Freitag, 02. September 2016, 8:57 Uhr

Was macht eigentlich Helena Fürst?

Helena Fürst verkauft ihr Dschungel-Outfit auf ‚eBay‘. Die 42-Jährige machte sich in der ‚RTL‘-Show nicht gerade zum Publikumsliebling und auch die anderen Kandidaten im Camp waren nicht besonders angetan von ihr.

Was macht eigentlich Helena Fürst?

Nun will die ehemalige ‚Anwältin der Armen‘ und Ballermann-Sängerin wohl endgültig mit dem abenteuerlichen Teil ihres Lebens abschließen und versteigert ihr Dschungel-Outfit bei ‚eBay‘. Ihre Wanderstiefel, die rote Hose und das braune Hemd mit Telefonnummer auf dem Rücken können auf Fürsts Account angesehen und gekauft werden. Auch den Rest ihres Dschungelgepäcks will die Blondine loswerden. Mitmachen kann jedoch nur, wer genug Kleingeld in der Tasche hat: Für ein paar Ohrringe, mit denen sie sich im Dschungel für die Kameras schmückte, will Fürst stolze 649 Startgebot. Auf Facebook lieferte sie direkt eine Erklärung für ihren privaten Sommerschlussverkauf. Fürst schrieb: „Ich schließe mit dem Kapitel ab und versteigere die Sachen. Kann daran nichts schlechtes finden.“

Was macht eigentlich Helena Fürst?

Erst kürzlich wurde bekannt, dass die Doku-Queen sich demnächst als Life-Coach versuchen will. Im Interview mit ‚RTL‘ hatte Fürst dann auch gleich ein paar Tipps parat, zum Beispiel für Nadja Abd el Farrag: „“Keinen Alkohol mehr, Selbsthilfegruppe. Dann sollte sie sich mal dringend unabhängig von Männergeschichten machen.“ Woher sie ihre guten Tipps trotz mangelnder Ausbildung nimmt, verriet sie dann auch noch. „Ich habe Lebenserfahrung“, erklärte sie. „Ich habe schon immer beruflich Menschen geholfen. Ich sehe nicht ein, warum man da eine therapeutische Ausbildung braucht.“

Neben ihrer neuen Berufung als Life Coach wird Helena Fürst am 12. September in der ‚VOX‘-Sendung ‚Goodbye Deutschland‘ zu sehen sein, die sie bei ihren Abenteuern als Sängerin auf Mallorca begleitete. (Bang)


Fotos: VOX / 99pro media