Samstag, 03. September 2016, 16:02 Uhr

Nicole Richie mag es oben ohne

Nicole Richie hasst Make-Up. Nach der Diskussion um Alica Keys‘ make-up-freien Auftritt bei den ‚MTV Video Music Awards‘, scheinen auch andere Prominente ihre Meinung zum Thema Kriegsbemalung abgeben zu müssen.

Nicole Richie mag es oben ohne

Die 34-jährige Modeikone hat einen klaren Standpunkt: „Ich versuche, Schminke zu vermeiden, weil das meine Haut verstopft“, so Richie gegenüber ‚People‘. „Ich kenne viele, die sich wohl und lebendig mit Make-Up fühlen, das ist auch okay. Ich würde also nicht sagen, dass ich komplett dagegen bin, weil es viele Leute gibt, die sich geschminkt besser fühlen. Ich fühle mich aber am ehesten wie ich selbst, wenn ich kein Make-Up trage und dabei bleibe ich auch.“ Genauso wie Sängerin Keys, die Anfang des Sommers beschloss, sich nicht mehr anzumalen. „Ich will mich nicht mehr verstecken“, begründete sie das.

Mehr zu Nicole Richie: So lebt ihr leiblicher Vater heute

„Nicht mein Gesicht, nicht meinen Geist, meine Seele, meine Gedanken, meine Träume, meine Probleme, meine emotionales Wachsen. Nichts mehr.“ Anlass war ein Fotoshooting, bei dem der Fotograf darauf bestand, sie sofort ohne Maske abzulichten. „Ich war geschockt“, so die 35-Jährige. „Sofort wurde ich nervös und fühlte mich unwohl. Mein Gesicht war total blank.“ Doch nachdem sie die Bilder gesehen hatte, fühlte sie sich „ehrlich schön.“

Foto: WENN.com