Montag, 05. September 2016, 8:33 Uhr

Clint Eastwood hat keinen Bock auf Hollywood

Clint Eastwood kann der Filmindustrie nichts abgewinnen. Der Hollywood-Veteran hat sich durch seine zahlreichen Erfolgsfilme einen Namen gemacht, die Industrie dahinter kann der 86-Jährige allerdings gar nicht ab.

Clint Eastwood hat keinen Bock auf Hollywood

In einem Interview rechnet Eastwood jetzt mit den großen Studios und großen Stars ab. Alles dreht sich nur noch um Blockbuster“, beschwerte er sich in der ‚Bild am Sonntag‘, „keiner erzählt mehr richtige Geschichten. Filme werden nur noch wegen des potenziellen Umsatzes gemacht. Stars spielen keine Rolle mehr, nur noch der Gewinn muss stimmen.“

Mehr: Clint Eastwood spricht sich für Donald Trump aus

Und auch die Arbeitsweise am Set ist für den Regisseur und Produzenten, der immer mit dem gleichen Team arbeitet, unverständlich. Eastwood weiter: „Ich habe niemals begriffen, warum alle mit einem Megafon übers Set laufen und ständig herumbrüllen müssen.“ Und auch mit seinen fast neunzig Jahren denkt der ‚Dirty Harry‘-Star noch nicht ans aufhören. Bald erscheint sein neuester Streifen ‚Sully‘ mit Tom Hanks in der Hauptrolle – und das soll nicht sein letzter gewesen sein. Eastwood kündigte an: „So lange ich auch als alter Mann noch Filme machen darf, mache ich auch weiter.“

Foto: WENN.com