Dienstag, 06. September 2016, 16:17 Uhr

Bon Appetit: Promis in der Gastronomie

Sie tun es, um ihr manchmal unregelmäßiges Einkommen aufzubessern, ein Stück Heimat zu importieren, oder um sich einen langjährigen Traum zu erfüllen. Die Motive mögen verschieden sein, und doch verbindet die Menschen dahinter etwas: Sie sind Promis, die sich ein zweites Standbein in der Gastronomie aufgebaut haben.

Bon Appetit: Promis in der Gastronomie

Italienische Spezialitäten zum Nachkochen
Bereits langjährige Erfahrung in dem Business hat TV-Moderator und Ex-Bro’Sis-Sänger Giovanni Zarrella. Nachdem er sich mit seiner Frau Jana Ina vor laufender Kamera das Ja-Wort gegeben hatte, eröffnete der Musiker mit italienischen Wurzeln gemeinsam mit Jana das Restaurant „Settantotto“ in Köln. Die Leidenschaft fürs Kochen steckt Giovanni Zarrella auch noch nach der Schließung seines Lokals im Blut: Wie jedermann die Urlaubsland-Klassiker einfach nachkochen kann, zeigt Giovanni in Zusammenarbeit mit der italienischen Supermarktkette Andronaco in kleinen Filmbeiträgen. Die Zutaten finden sich alle bei dem Feinkost-Unternehmen, das bundesweit acht Filialen betreibt und auch online seine Produkte anbietet.

Im Film Rennfahrer, im Leben Wirt
Um authentische Küche aus dem Süden geht es ebenfalls bei dem mehrfach ausgezeichneten Schauspieler und Halbspanier Daniel Brühl. In seiner „Bar Raval“ in Berlin-Kreuzberg hat der Niki Lauda-Darsteller („Rush – Alles für den Sieg“) Tapas und iberische Köstlichkeiten auf der Speisekarte stehen. Ebenfalls in Berlin betreibt Christian Kahrmann, bekannt geworden als Benny Beimer aus der „Lindenstraße“, sein eigenes Café „Kahrmann’s Own“. In Prenzlauer Berg serviert der Schauspieler persönlich Snacks und Café – um Drehpausen zu überbrücken.

Cooles Ambiente beim Frauenschwarm
Samtbezogene Barhocker, Marmortresen, mediterrane Küche und exquisite Cocktails: Stylish präsentiert sich das „Paisano“, das „Fack ju Göhte“-Star Elyas M’Barek mit zwei Partnern vor einem knappen Jahr in Münchens Altstadt eröffnete. Bodenständiger ist die Atmosphäre dagegen im „Gefundenes Fressen“ von Rapper Samy Deluxe. In seinem Restaurant im szenigen Hamburger Karolinenviertel kommt hauptsächlich Gegrilltes auf den Teller.

Wenn Wünsche wahr werden
Mit dem Einstieg in die Gastronomie haben sich manche Prominente ihren langjährigen Traum erfüllt. Beispielsweise Comedy-Star Mirja Boes, die ein Ausflugslokal in Essen übernahm, das sie wegen seiner gigantischen Aussicht auf den Baldeneysee in „Villa Vue“ umtaufte. Oder Schauspielerin Jessica Schwarz, die mit ihrer Schwester in ihrem hessischen Heimatort Michelstadt ein Café nebst kleinem Designhotel führt.

Beim Sport-Ass gibt es jetzt deftige Küche
Jüngstes Star-Mitglied in der Restaurant-Branche ist Fußball-Profi Kevin Großkreutz. Erst vor wenigen Tagen öffnete der VfB Stuttgart-Spieler seinen urigen Gastrobetrieb „Mit Schmackes“ in seiner alten Heimat Dortmund. (KTAD)

Foto: WENN.com