Dienstag, 06. September 2016, 16:55 Uhr

Britney Spears: "Habe erfundene Geschichten über mich satt!"

Pop-Prinzessin Britney Spears (34) ist offensichtlich in der Stimmung, es mit der ganzen Medienwelt aufzunehmen. Und zwar dann, wenn die „erfundene Geschichten“ über sie verbreitet.

Britney Spears: "Habe erfundene Geschichten über mich satt!"

Das ließ die Dame jetzt angeblich durch ihren Anwalt gegenüber der US-Ausgabe der ‚In Touch’ ausrichten, so das Klatschportal ‚TMZ’. Demnach sei ihnen ein Brief des Herren zugespielt worden, in dem er die Bosse der Zeitschrift davor warne, eine ganz bestimmte Story zu veröffentlichen.

In dieser werde anscheinend behauptet, dass die 34-Jährige bei den ,MTV Video Music Awards’ am 28. August angeblich „launenhaft“ war und „mit sich selber sprach und lachte und dabei einen britischen Akzent benutzte.“ Dem Brief zufolge hätte das US-Magazin den Sprecher der Sängerin offenbar davon informiert, dass sie diese Geschichte bringen werden. Deren Anwalt ließ dazu verlauten, dass sie „völlig falsch, stark rufschädigend und sehr beleidigend gegenüber Ms. Spears“ sei.

Mehr zu Britney Spears: Kein Ruhm für die Söhne

Eine angebliche Quelle aus dem engen Kreis des Popstars verriet zudem, dass diese und ihr Team „erfundene Geschichten“ satt hätten. Vor allem wenn man bedenke, wie hart die 34-Jährige dafür arbeite, ihr Leben umzukrempeln. Die Sängerin und ihr Team sollen daher mit einer Klage gedroht haben, wenn die Story veröffentlicht werde. Und das ist noch lange nicht alles. Glaubt man ‚TMZ’ wäre das nämlich nur „die erste von vielen Gerichtsverfahren, um die Lügen zu stoppen“! Das Magazin hat sich zu der angeblichen Androhung einer Klage bisher noch nicht geäußert…(CS)

Foto: WENN.com