Dienstag, 06. September 2016, 18:29 Uhr

Chloe Grace Moretz teilt weiter gegen die Kardashians aus

Schauspielerin Chloe Grace Moretz liefert sich einen erbitterten Twitter-Streit mit zwei Kardashians. Im Nachhinein bereut sie, dass sie sich überhaupt mit ihnen beschäftigt hatte.

Chloe Grace Moretz teilt weiter gegen die Kardashians aus

Die 19-Jährige war im März mit dem Reality-Star aneinandergeraten, als diese eines ihrer Berühmten Nackt-Selfies gepostet und dafür ziemlich viel Aufmerksamkeit bekommen hatte. Moretz kritisierte sie dafür, dass West bedenken solle, dass junge Mädchen mehr als ihren nackten Körper zu bieten hätten. Gegenüber dem ‚The Hollywood Reporter‘ erklärte die Schauspielerin: „Ich habe meine Aufmerksamkeit Leuten zugewandt, die meine Aufmerksamkeit nicht verdienen. Ich bedaure in gewisser Weise, dass ich ihnen Aufmerksamkeit gegeben habe, aber ich bedaure nicht, was ich gesagt habe. Ich habe auch festgestellt, dass es nicht unbedingt den meisten Effekt hat, wenn man die lauteste Person mit einer bestimmten Meinung ist. Das habe ich von Hillary (Clinton) gelernt. Manchmal ist der schlauste Weg, sich in die Psyche der Leute zu bohren, die leiseste Person zu sein.“

Nach der Kritik von Moretz schrieb der selbstherrliche Kanye West: „Lasst uns alle @ChloeGMoretz auf Twitter willkommen heißen, weil keiner weiß, wer sie ist.“

Mehr: Kim Kardashian ätzt gegen Bette Midler und Chloe Grace Moretz

Später hatten sich Khloe Kardashian und die Schauspielerin wegen der Swift-Kimye-Fehde ordentlich in die Haare bekommen, nachdem Moretz ihre Schwester dafür kritisierte, das Tape von Swift veröffentlicht zu haben. „Jeder in dieser Industrie sollte mal den Kopf aus dem Sand nehmen und sich umsehen, um zu erkennen, was WIRKLICH in der REALEN Welt passiert. Verschwendet Eure Stimme nicht an etwas so unwichtiges.“

Foto: WENN.com