Dienstag, 06. September 2016, 13:19 Uhr

Ina Müller: Neues Album "Ich bin die"

‚Ich bin die‘ hat Ina Müller ihr neues Album betitelt. Eigentlich logisch, möchte man meinen. Wer soll sie auch sonst sein? Müller ist schließlich ein echtes Unikat im deutschsprachigen Showbusiness. Sie ist die, die sich viel traut und damit in jeder selbstgeschaffenen Disziplin überzeugte.

 in der Hamburger Kneipe "Schellfischposten"

Und sie ist die, die immer lacht. Und oft zu laut – in der Hamburger Kneipe „Schellfischposten“…

Man könnte fast von Müllerismen sprechen, wenn man ihre vielen Kunstfertigkeiten Revue passieren lässt, die sie mit unnachahmlicher Chuzpe ihren ureigenen Regeln unterwarf. Nach zwölf Jahren Kabarett-Theater, wechselte sie mit 40 auf die große Showbühne. Sie verzückt TV-Zuschauer genauso wie die Hunderttausende, die immer wieder begeistert ihre Konzerte besuchen.

Sämtliche ihrer bisherigen fünf Studioalben wurden vielfach mit Gold und Platin prämiert. Ihr sechstes, ‚Ich bin die‘ Album enthält 13 neue „Lieblingslieder für große Mädchen… und Jungs“, wie Ina Müller anmerkt. Es kommt am 28. Oktober aus. Auf den Weg gebracht wurde das Werk einmal mehr von exzellenten Kräften: Mit Frank Ramond formulierte sie ihre unbeirrbaren, klugen und frechen Texte. Den Großteil der Kompositionen hat sie, zum Leidwesen der Nachbarn, wieder in langen Nächten zusammen mit Johannes Oerding am Küchentisch geschrieben.

 in der Hamburger Kneipe "Schellfischposten"

„Das wahre Privileg des Älterwerdens ist die Radikalität“ heißt das Müllersche Credo, das auf ‚Ich bin die‘ in tolle neue Songs gebettet wird. Thematisch taucht sie tiefer ein, schaut genauer hin und findet in ihren Texten noch bessere Wendungen als je zuvor. Statt stehen zu bleiben, geht Ina Müller auf »Ich bin die« noch einen großen Schritt weiter auf ihrem künstlerischen Weg. Musikalisch, stimmlich und inhaltlich. »Ich bin die« bedeutet deswegen auch: Die Müllerin ist zurück! So richtig.

Auf das Müller-Live-Erlebnis darf man sich ab Januar 2017 freuen – dann geht Ina wieder auf Tour, mit Stopps in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Fotos: Sandra Ludwig