Mittwoch, 07. September 2016, 16:18 Uhr

Amber Heard: Ende der Streitereien

Amber Heard lässt eine Verleumdungsklage gegen Johnny Depps Freund fallen. Die 30-jährige Schauspielerin verklagte neben ihrem Ex-Mann auch seinen guten Freund Doug Stanhope, nachdem dieser vor drei Monaten einen Artikel über sie im Internet veröffentlichte.

Amber Heard: Ende der Streitereien

Darin beschuldigte er Heard, die Missbrauchsvorwürfe gegen Johnny Depp nur erfunden zu haben, um für die Scheidung etwas gegen den Schauspieler in der Hand zu haben. Nachdem sie sich bereits mit ihrem Ex einigte, ließ Amber Heard nun auch die Vorwürfe gegen Stanhope fallen. „Amber macht weiter, arbeitet wieder und führt ein normales, glückliches Leben“, erklärte einer ihrer Sprecher gegenüber ‚TMZ‘. Der Rückzug ihrer Klage gegen Doug Stanhope soll Teil der Vergleichsvereinbarung mit Johnny Depp gewesen sein.

Mehr zu Amber Heard: „Möchte mich auf meine Arbeit konzentrieren“

Stanhope hatte den Artikel im Juni auf ‚TheWrap.com‘ veröffentlicht, nachdem Amber Heard eine einstweilige Verfügung gegen ihren damaligen Noch-Ehemann erwirkt hatte, der ihr ein Handy an den Kopf geworfen haben soll. Sie und Johnny Depp legten schließlich nach wochenlangem Rosenkrieg und rund einem Jahr Ehe am 16. August ihren Streit offiziell bei.

Foto: Pacific Coast News/WENN.com