Mittwoch, 07. September 2016, 16:50 Uhr

Katie Holmes und Jamie Foxx: Darf sie sich nicht zu ihm bekennen?

Seit 2013 gibt es Gerüchte, die Schauspieler Katie Holmes (37) und Jamie Foxx (48) seien heimlich ein Paar. Da stellt sich doch die Frage: Warum bekennen sie sich dann nicht endlich auch zueinander?

Katie Holmes und Jamie Foxx: Darf sie sich nicht zu ihm bekennen?

Das US-Klatschportal ‚Radar Online’ behauptet jetzt, die Antwort darauf zu kennen. Einem angeblichen Alleswisser zufolge sei nämlich wieder einmal Ex-Gatte und Scientologe Tom Cruise (54) daran schuld. Ganz konkret: Eine Klausel in der Scheidungsvereinbarung des Ex-Paares, das sechs Jahre (bis 2012) verheiratet war. Die besage anscheinend, dass Katie Holmes erst 2017 wieder offiziell mit jemand anderem zusammen sein dürfe.

Der „Insider“ verriet: „Katie hat in ihrer schnellen Scheidungsvereinbarung eine Klausel unterzeichnet, die es ihr untersagt, Tom auf diverse Arten zu beschämen, wie beispielsweise über ihn oder Scientology zu sprechen oder einen anderen Mann fünf Jahre nach der Scheidung zu daten.“ Zwar dürfe sie sich mit jemandem treffen aber es nicht öffentlich machen.

Katie Holmes und Jamie Foxx: Darf sie sich nicht zu ihm bekennen?

Zudem sei es ihr angeblich verboten, irgendeinen neuen Freund in die Nähe von Tochter Suri (10) zu lassen. Der angebliche „Insider“ verriet: „Katie wollte so dringend aus der Ehe heraus, dass sie die Bedingungen akzeptierte – und dazu 4,8 Millionen Dollar Kindesunterhalt plus weitere 5 Millionen Dollar für sich selbst erhielt.“ Sollte sie sich nicht an das Vereinbarte halten, könnte sie das ganze Geld wieder verlieren, so die anonyme Quelle. Die 37-Jährige ist – laut eigenen Angaben – schon eine ganze Weile Single, was für regelmäßige Spekulationen sorgt. Erst vor ein paar Monaten erklärte die Schauspielerin zur Frage ihres Beziehungsstatus etwas schroff: „Das ist etwas, was ich nicht beantworten möchte!“

Die sich Jahre haltenden Gerüchte über eine mögliche Verbindung zu Jamie Foxx wurden zudem im Juni wieder angefeuert. Der Grund: Eine Aussage von ‚Real Housewives of Atlanta’-Star und gute Freundin des Schauspielers Claudia Jordan. Diese bestätigte zunächst die angebliche Beziehung und verriet, dass das Paar „wirklich glücklich“ sei.  Als ihr Kommentar jedoch überall für Aufregung sorgte, zog sie diese Aussage wieder zurück.

Aber auch Miss Holmes selbst trug am 13. August erst wieder zu einer Verdichtung der Spekulationen bei. Bei einem Barbra-Streisand-Konzert in New York jubelte sie ihrem angeblichen Herzensmann nämlich ganz offen zu, als der mit der Sängerin performte. Laut ‚Radar Online’ soll sie ihn dann sogar noch in dessen Ankleideraum getroffen haben.

Security-Leute sorgten aber offenbar dafür, dass davon keine Fotos existieren und alles „diskret“ ablief. Daher sei darin auch keine Verletzung der oben genannten angeblichen Klausel zu sehen. Dem „Insider“ zufolge könne es die Dame nun aber nicht mehr aushalten, ihr Geheimnis zu offenbaren. Tom Cruise soll die neue Beziehung seiner Ex-Gattin anscheinend egal sein. Es wäre ihm aber nicht gerade Unrecht, seine fünf Millionen wieder zurückzukriegen, so der Alleswisser. Ob die erstaunlichen, absurd anmutenden Behauptungen von ‚Radar Online’ tatsächlich der Wahrheit entsprechen, muss sich zeigen. Sollte sich Katie Holmes 2017 wirklich zu Mister Foxx bekennen, könnte wohl etwas dran sein…(CS)

Fotos: WENN.com