Donnerstag, 08. September 2016, 15:41 Uhr

Kanye West: „Yeezy"-Fashionshow ein Mega-Desaster?

US-Rapper Kanye West (39) präsentierte gestern (7. September) auf Roosevelt Island seine neueste ‚Yeezy Season 4’-Modekollektion. Diese sollte den kunstvollen Auftakt der New York Fashion Week darstellen.

Kanye West: „Yeezy"-Fashionshow ein Mega-Desaster?

Dazu hatten sich dann auch renommierte Moderedakteure, Fashion-Blogger und Stars aus den sozialen Medien, sowie der Jenner-/Kardashian-Clan eingefunden. Wie unter anderem die ‚New York Post’ berichtet, habe sich die Show jedoch offenbar als völliges Desaster entpuppt. Nicht nur, dass sie über eineinhalb Stunden später als eigentlich vorgesehen (ursprünglicher Start um 15 Uhr) begann. Es sollen sogar auch Models in Ohnmacht gefallen sein. Wer aber jetzt vermutet, dass dies aus Begeisterung über die Kollektion war – weit gefehlt! Dem Blatt zufolge fand die Show im ‚Franklin D. Roosevelt Four Freedoms Park’ unter freiem Himmel und unglaublicher Hitze statt. Hier ein Video!

Die armen Models – vorwiegend in nudefarbenen Bodys gekleidet – waren nämlich gezwungen, fast zwei Stunden unter der prallen Sonne auf den Beginn zu warten. Dass da mindestens eine der Damen in Ohnmacht gefallen sein soll, ist also kein Wunder.

Ein Video des Szenarios zeigt, wie die Hitze einigen der Models zu viel wird und sie sich auf den Rasen setzen. Eine Moderedakteurin twitterte dann auch entrüstet: „Ich würde gerne Kanye sehen…drei Stunden in nudefarbenen Gymnastikanzügen in der heißen Sonne stehend.“ Zudem waren die Schuhe der Kollektion ganz offensichtlich auch nicht gerade zum Laufen konzipiert. Wie diverse Clips beweisen, versuchte ein Model in schwarzer Kapuzenjacke wacker, sich auf den dünnen, wahnsinnig hohen, instabilen Stiletto-Absätzen zu halten – mit mäßigem Erfolg.

Anderen Laufsteg-Schönheiten wurde es dann gar zu bunt und sie zogen die Fuß-Tortur-Geräte irgendwann komplett aus.

Aber es geht noch weiter: Für die modespezialisierten Gäste der Show waren nämlich extra Busse gechartert worden, um sie zum Event-Veranstaltungsort zu transportieren. Die Busfahrt von Manhattan nach Roosevelt Island soll aber anscheinend recht qualvoll gewesen sein. Einige Moderedakteure twitterten dann auch ihre schlechten Erfahrungen. Da war unter anderem zu lesen: „Es fühlt sich an, als ob wir gekidnappt wurden“ oder „Wir sind noch immer im Bus. […] Die Badezimmertür ist kaputt, Yeezus, rette uns.“ Stella Bugbee vom Magazin ‚The Cut’ brachte es dann mit ihrer Kritik für das gesamte Event wohl auch auf den Punkt. Sie schrieb nämlich ganz entsetzt: „Das Schlimmste, was ich jemals auf der New York Fashion Week gesehen habe. Werde [die Show] jetzt verlassen. #YeezySeason4, was für ein Albtraum.“ Na, das scheint doch für den selbstverliebten Kanye West ein voller Erfolg gewesen zu sein…(CS)

Foto: Pacific Coast News/WENN.com