Freitag, 09. September 2016, 12:36 Uhr

Anna Ermakova will studieren

Anna Ermakova verrät ihre Zukunftspläne. Die Tochter von Boris Becker ist mittlerweile zu einem hübschen Teenager gereift, der auch als Model sehr gefragt ist. In Wien durfte sie nun sogar als ‚1st Face‘ die ‚Vogue Fashion’s Night Out‘ eröffnen.

Anna Ermakova will studieren

Über den Laufsteg zu schweben mache der 16-Jährigen zwar schon viel Spaß – doch komplett auf eine Modelkarriere konzentrieren, möchte sie sich nicht. „Schule ist für mich genau so wichtig wie alles andere“, so die schöne Rothaarige. „Ich will versuchen, eine Balance zwischen beidem zu finden. Ich will ja einmal auf die Uni gehen. Mich fasziniert nämlich Kunstgeschichte sehr.“ In London, wo Anna geboren ist und bei ihrer Mutter Angela aufgewachsen ist, konnte sie trotz berühmten Papa ein ganz normales Leben führen. Das sieht hierzulande anders aus: „Vor allem die Deutschen erkennen mich auf der Straße und kommen auf mich zu. Es ist eine Ehre für mich“, sagt sie im Gespräch mit dem österreichischen ‚Kurier‘.

Mehr: Anna Ermakova schwärmt total für Harry Styles

„In London kennt mich keiner.“ Deutsch könne sie nicht sprechen, auch das Können ihres Vaters habe sie nicht geerbt. „Ich spiele kein Tennis. Ich bin untalentiert!“, so Anna, die im vergangenen Jahr auch bei der Fashion Week in Berlin gelaufen war. Das habe sie selbstbewusster gemacht: „Ich glaube, meine Persönlichkeit hat sich verändert, so wie mein Aussehen.“


Foto: WENN.com