Sonntag, 11. September 2016, 20:00 Uhr

Renee Zellweger: "Ich glaube, dass ich unglaublich gewachsen bin"

Renee Zellwegers Auszeit war ein Lernprozess. Die Schauspielerin nahm sich 2010 eine vierjährige Auszeit vom ganzen Trubel in Hollywood und gestand, dass es ihr dabei geholfen habe, eine bessere Geschichtenerzählerin zu werden.

Renee Zellweger: "Ich glaube, dass ich unglaublich gewachsen bin"

In der ‚The Jonathan Ross Show‘, die Samstagnacht in Großbritannien ausgestrahlt wurde, erzählte die 47-Jährige: „Ich habe in meiner Pause viel gelernt. Und ich glaube, dass ich unglaublich gewachsen bin und das ist wichtig in diesem Geschäft. Wenn du ein Erzähler sein möchtest, musst du die Erfahrungen haben, aus denen du schöpfen kannst. Und ich musste vorausgehen und ein einfaches Leben führen, das nichts mit einem Charakter, den ich gespielt habe oder nach dem ich gesucht habe, zu tun hatte.“

Mehr: Renee Zellweger will eine alte Bridget Jones spielen

Sie habe außerdem einige Versprechen einhalten müssen, die sie sich selbst einst abgenommen hatte. Dazu gehörte auch, wieder zur Schule zu gehen und einfach mal etwas Anderes zu machen. Nun ist Renee Zellweger jedoch wieder auf die Kinoleinwand zurückgekehrt und wird ab dem 20. Oktober an der Seite von Patrick Dempsey in ‚Bridget Jones Baby‘ im Kino zu sehen sein.

Foto: Sean Thorton/WENN.com