Montag, 12. September 2016, 12:20 Uhr

Unheilig am Ende: Der Graf spricht über seine nächsten Pläne

Das plant ‚Der Graf‘ für seine Zukunft nach ‚Unheilig‘. Vor zwei Jahren hatte er bereits angekündigt, dass er sich aus dem Musikgeschäft zurückziehen wird.

Unheilig am Ende: Der Graf spricht über seine nächsten Pläne

Nun hat der alterslose Frontmann am vergangenen Samstag (10. September) mit seiner Band ‚Unheilig‘ sein letztes Konzert vor 45.000 Fans im Kölner Rheinenergie-Stadion gespielt. Vor seinem letzten öffentlichen Auftritt sagte der zweifache ‚Echo‘-Gewinner: „Ein bisschen aufgeregt bin ich schon. Die Wehmut kommt später.“

Gegenüber ‚Bild‘-Zeitung verriet er direkt nach seinem Konzert auch die Pläne für seine Zukunft: „Ich freue mich darauf, endlich ganz viel Zeit für mich und meine Familie zu haben. Ich möchte in südliche Länder reisen und mein Leben genießen. Ich habe ja seit zwölf Jahren keinen Urlaub gemacht.“

Der gelernte Hörgeräteakustiker gründete im Jahre 1999 zusammen mit Grant Stevens und dem Produzenten Jose Alvarez-Brill die erfolgreiche Band. Ihr 2010 erschienenes Album ‚Große Freiheit‘ erhielt siebenfachen Platinstatus und stand 23 Wochen mit Unterbrechungen auf Platz Eins der deutschen Charts. Anfang 2014 folgte dann ein offener Brief, in dem der Sänger, der sein Privatleben komplett geheim hält, sein Karriereende bekannt gab. Auf die Frage, ob er irgendwann wieder auf der Bühne zu sehen sein wird, antwortete der frisch Pensionierte: „Nein! Ich werde weiter Musik machen, aber nicht öffentlich. Auf einer Bühne werdet ihr mich nicht mehr sehen. Das ist ein Versprechen!“

Foto: WENN.com