Dienstag, 13. September 2016, 13:42 Uhr

Calvin Harris macht keine Alben mehr

Calvin Harris will keine Alben mehr veröffentlichen. Angesichts des Wandels der Musikindustrie habe sich der Erfolgs-DJ (‚This Is What You Came For‘) eine neue Strategie zurechtgelegt, um noch viele Jahre kommerzielle Erfolge zu feiern.

Calvin Harris macht keine Alben mehr

„Calvin war schon immer ein Vorausdenker. Er denkt, dass der neue Weg zum Erfolg darin besteht, nur noch Singles zu veröffentlichen. Alben verkaufen sich nicht mehr so wie früher und Künstler betrachten Streaming jetzt als die Zukunft.“ Wie ein Insider der britischen ‚Sun‘ berichtete, sei es an der Zeit, dass Musiker der Nachfrage des digitalen Zeitalters nachkommen würden: „Alben kosten viel Zeit und zwingen Künstler dazu, einen Zyklus durchzulaufen anstatt die ganze Zeit in den Charts präsent zu sein. Calvin ist der meist-gestreamte Künstler der Welt und deshalb wäre es logisch, diesen Erfolg auszunutzen.“

Mehr zu Calvin Harris: „Es ist schwer, sein Privatleben mit der Welt zu teilen“

Während haptische Musikveröffentlichungen schon lange überholt sind, ziehen Streamingportale wie ‚Spotify‘, ‚Apple Music‘ und ‚Tidal‘ immer mehr User an. Mittlerweile ist Streaming sogar populärer als Download geworden. Harris war 2014 der erste britische Musiker, der die Rekordzahl von einer Milliarde Streams auf ‚Spotify‘ erreichte. Am Freitag (16. September) erscheint seine neue Single ‚My Way‘, mit der er seinen gigantischen Chart-Erfolg ausbauen will.

Foto: WENN.com