Dienstag, 13. September 2016, 21:26 Uhr

Kate Hudson: "Ich werde einfach die OK-Mutter sein müssen"

Kate Hudson gibt als Mutter ihr Bestes. Der ‚Fast berühmt‘-Star – der mit Ex-Ehemann Chris Robinson den zwölfjährigen Ryder und mit dem Ex-Verlobten Matt Bellamy den fünfjährigen Bingham hat – beharrt darauf, eine „OK-Mutter“ zu sein.

Kate Hudson: "Ich werde einfach die OK-Mutter sein müssen"

Die 37-jährige sagt der neuen Ausgabe vom ‚Marie Claire Magazin‘: „Ich beschönige nichts. Ich gebe mein Bestes. Ich mag es zu kochen, ich mag es zu beschenken.“ Es sei eine schöne Erfahrung und ihre Kinder würden ihr dabei helfen. „Aber wenn sie etwas wollen, sage ich oft ‚Ich habe dir eine königliche Mahlzeit vorgesetzt. Ich kann nicht alles. Ich werde einfach die OK-Mutter sein müssen.“ Die Schauspielerin gibt inzwischen zu, sie sei überraschend streng, wenn es um ihre Kinder geht.

„Beim Fernsehen oder Videospielen bin ich etwas entspannter.“ Ihr ginge es mehr um Höflichkeit und wie ihre Kinder andere Menschen behandeln. „Ich mache einen guten Job, meine Kinder sind glücklich“, sagt sie.

„Als ich Ryder bekam, war ich sehr jung“, erzählt die damals 23-jährige. „Wir stehen uns nah, aber ich bin trotzdem seine Mutter und lege wert auf Dankbarkeit und Manieren.“ Manchmal fühle die Schauspielerin sich, als habe sie den Award für die beste Mutter der Welt verdient. „Und manchmal merke ich, wie ich seltsame Dinge tue, wie mich wissentlich vor ihnen verstecke.“ Laut Hudson selbst ist sie die beste Mutter, die sie sein kann, weil sie ihrem kreativen Beruf folgt.

„Ich könnte nie eine dieser Mütter sein, die zu Hause bleiben und so werden meine Kinder mich auch nie erfahren.“

Kate Hudson: "Ich werde einfach die OK-Mutter sein müssen"

Foto: WENN.com