Dienstag, 13. September 2016, 22:10 Uhr

Oliver Polak darf seine Talkshow-Gäste rausschmeissen

Wer ihn langweilt, fliegt raus! In seinem neuen Late-Talk „Applaus und Raus!“ auf ProSieben genießt Comedian Oliver Polak absolutes Hausrecht. Das Skurrile an der Show: Polak weiß im Vorfeld nicht, wer seine Talk-Gäste sein werden.

Oliver Polak darf seine Talkshow-Gäste rausschmeissen

Wenn er von seinen Gesprächspartnern genug hat, schickt er sie nach Hause – los gehts am ab 24. Oktober immer montags um 23:15 Uhr. „Ich bin eine Ein-Mann-Armee im Kampf für gute Unterhaltung. Ich bin der Commander!“ sagt Oliver Polak. Allerdings kennt ausgerechnet der Host der Sendung die Gästeliste nicht. „Ich kann nur hoffen, dass meine Redaktion genügend interessante Gäste in petto hat!“

Ob Stargast oder Politiker, ob Alltagsheld oder Mr. Unknown – Polak hat keine Ahnung, wer oder was auf ihn zukommt. Aber er ist neugierig, einfühlsam, teilt aus und kann dabei auch einstecken. Und er bestimmt, wie lange der Gast bleiben darf: Sobald Polak seinen Buzzer betätigt, muss sein Gesprächspartner die Bühne verlassen und ein neuer Gast nimmt neben Oliver Polak Platz.

ProSieben-Senderchef Daniel Rosemann sagte dazu: „Eine Talkshow wie ‚Applaus und Raus!‘ kennt der deutsche TV-Zuschauer bislang nicht. In dieser Show hat der Gastgeber so viel Macht, dass er seine Gäste sogar aus der Show bitten kann, ehe das Gespräch überhaupt richtig begonnen hat. Oliver Polak sagt sehr direkt, was er denkt, eiert nicht herum. Deswegen ist ‚Applaus und Raus‘ wie für ihn gemacht. Die ProSieben-Montagabende werden mit ihm noch mehr Spaß machen.“

Foto: AEDT/WENN.com