Dienstag, 13. September 2016, 9:30 Uhr

Promi Big Brother: Marcus Prinz von Anhalt geht nach Hause

Bad Boy Ben Tewaag will raus und bettelt um Nominierungsstimmen, Marcus Prinz von Anhalt freut sich über den Zuspruch der Zuschauer und Reality-Sternchen Jessica Paszka erzählt Mario Basler im nächtlichen Gespräch aus ihrer selbstbewussten Welt.

Promi Big Brother: Marcus Prinz von Anhalt geht nach Hause

Offene Nominierungen: Die Bewohner „Oben“ und „Unten“ nominieren sich von Angesicht zu Angesicht. Ben Tewaag und Prinz Marcus von Anhalt landen am Montagabend auf der Abschussliste. Die Zuschauer wollen Ben weiter im Haus sehen, Marcus muss „Promi Big Brother“ verlassen. „Die Weibergespräche da unten sind mir schon ein bisschen auf die Nerven gegangen“, so der Prinz nach seinem Auszug. „Insofern ist es okay, dass ich gehen musste. Ich glaube, dass Mario das Rennen machen wird. Er hat alle Sympathien auf seiner Seite.“

Der Prinz lässt übrigens kein gutes Haar an Cathy Lugner, nennt sie des öfteren eine „Heuchlerin“…

Promi Big Brother: Marcus Prinz von Anhalt geht nach Hause

Und beim täglichen Duell „Kühlkette“ müssen Eiswürfel von Mund zu Mund weitergerreicht werden. Die Oben haben gewonnen.

Nsch der offenen Nominierung gab es immer noch Männerüberschuss im Luxus-Bereich: Per Blitz-Voting schicken die Zuschauer den leider etwas farblosen Joachim Witt runter in die Kanalisation. Die Montagsausgabe von „Promi Big Brother“ in SAT.1 sahen 1,84 Millionen.

Promi Big Brother: Marcus Prinz von Anhalt geht nach Hause

Aktuelle Bewohner „Oben“:
Ben Tewaag, Mario Basler, Frank Stäbler, Jessica Paszka

Aktuelle Bewohner „Unten“:
Natascha Ochsenknecht, Cathy Lugner, Isa Jank, Joachim Witt




Fotos: Sat.1