Mittwoch, 14. September 2016, 19:05 Uhr

Lena Love: Emilia Schüle und Jannik Schümann bei Fan-Event

Am Dienstag fand in Berlin ein Fan-Event zum Film ‚Lena Love‘ statt und die Haupt- und einige der Nebendarsteller luden zum Plausch am Berliner Alexanderplatz ein.

Lena Love: Emilia Schüle und Jannik Schümann bei Fan-Event

Mit dabei natürlich auch Emilia Schüle (23) und Jannik Schümann (24), die für diesen Film das erste Mal, aber nicht das letzte Mal zusammen vor der Kamera standen.

Die beiden Jungstars mimen im Teenager-Thriller von Regisseur Florian Gaag die Hauptcharaktere. Sowohl Emilia als auch Jannik waren sofort von der außergewöhnlichen Story begeistert und sich schnell einig, in diesem Film mitzuspielen, wie die Schauspielerin im Interview mit klatsch-tratsch.de erklärt: „Ich wusste sofort, dass ich gerne die Lena spielen wollen würde.“ Und Jannik erzählt weiter: „Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass ein Film gedreht wird der das Thema Cyber-Mobbing behandelt. Das war auch der Grund warum ich da mitmachen wollte, weil ich es wichtig finde darüber aufzuklären. Zusätzlich wollte ich natürlich mit Florian Gaag arbeiten.“

Der Film handelt von der 16-jährigen Lena, die Opfer von Cyber-Mobbing wird. Jannik hat zum Glück selbst nie Erfahrung mit Mobbing machen müssen, doch Emilia Schüle aber schon wie sie erzählt: „Ich habe selbst die Erfahrung von Mobbing machen müssen, da war ich etwa 14. In meiner Klasse wurde einfach nicht mehr mit mir gesprochen. Es gab aber keinen triftigen Grund dafür. Es war auch so, dass ich einfach nicht mehr gerne zur Schule gegangen bin und jede Busfahrt eine Qual war. Deswegen wollte ich diesen Film auch unbedingt machen. Ich konnte mich in die Rolle der Lena also sehr gut reinversetzen.“

Wie gefährlich Cyber-Mobbing werden kann zeigt der ‚Lena Love‘ und Jannik fügt hinzu: „Als ich in der Schule war, war es eher Mobbing und nicht Cyber-Mobbing. Es ist im Grunde dasselbe Prinzip, nur das Cyber-Mobbing nicht nach Schulschluss aufhört. Durch das virtuelle läuft das weiter und hört nicht auf.“

Übrigens stehen Emilia und Jannik zur Zeit wieder gemeinsam vor der Kamera so Jannik: „Emilia und ich kannten uns schon vorher, wir haben ungefähr im selben Alter angefangen zu schauspielern. Aber das war unser erster gemeinsamer Dreh und die Chemie stimmte sofort. Zur Zeit drehen wir wieder zusammen den Film ‚High Society‘. Das ist jetzt der dritte Film, das war aber echt Zufall.“

An Emilia Schüle wird man in der nächsten Zeit nicht herumkommen, im Frühjahr nächsten Jahres starten gleich drei neue Filme mit der Jung-Schauspielerin. Nicht selten wird sie als Shooting-Star der Schauspielbranche bezeichnet und findet das immer noch ein wenig befremdlich: „Ich finde es immer noch abstrakt wenn man mich als Shootingstar bezeichnet. Ich nehme diese Komplimente natürlich gerne an, aber man sollte nie vergessen das man nie aufhören sollte an sich zu arbeiten.“ (TT)

Foto: picture alliance/Eventpress