Mittwoch, 14. September 2016, 19:33 Uhr

Was macht eigentlich Luca Hänni?

Luca Hänni gewann 2012 bei „Deutschland sucht den Superstar“ und ist seitdem konsequent präsent. Er brachte vier Studioalben heraus und feiert vor allem in seiner Heimat der Schweiz sehr große Erfolge.

Was macht eigentlich Luca Hänni?

Nun wagte Luca etwas ganz Neues und veröffentlichte seinen ersten deutschen Song. Das Video dazu gibt es bereits auf YouTube und die Reaktionen darauf sind fast durchgehend positiv. Bei dem nachdenklichen Song „Warum“ hinterfragt Luca die aktuelle Weltsituation. klatsch-tratsch.de sprach mit Luca über den Song, seine Freundin und kommende Projekte.

Dein neuer Song „Warum“ ist auf Deutsch, das ist für dich etwas ganz Neues oder?
Ja stimmt, das war auch absolut nicht geplant. Wie ich auch schon im Song erzähle, beschäftigt mich die aktuelle Weltsituation schon sehr. Und ich denke es geht vielen so. Ich wollte einfach meine Gedanken nach draußen bringen. Ich habe absolut nicht nachgedacht und einfach den Song geschrieben. Und ich habe mich dann dazu entschieden, ihn so zu lassen wie er entstanden ist und das war eben nun mal auf Deutsch.

Kannst du erzählen, was dir bei dem Song durch den Kopf ging?
Es passiert so viel auf der Welt, ich kann nicht viel zu diesem Thema sagen, deswegen frage ich mich auch warum? Es gibt größere Mächte auf der Welt, die Bestimmungen machen, die wir gar nicht mitbekommen. Es passiert so viel hinter unserem Rücken und ich frage mich eben warum. Ich habe meine Ängste und Gedanken in diesen Song gepackt.

Interessierst du dich privat sehr für Politik?
Also ich verstehe natürlich nicht alles, ich probiere auf dem neusten Stand zu sein und zu wissen was auf der Welt abgeht. Das wäre ja auch der nächste Punkt, was bekommen wir eigentlich alles mit. Und was ist richtig und was ist falsch. Das wissen wir alles nicht. Aber setze mich schon hin und wieder mit dem Thema auseinander.

Der Song wird nicht als Single veröffentlicht, sondern „nur“ als Video bei YouTube…
Mir war von Anfang an klar, dass ich das nicht veröffentlichen will. Es ist nicht meine neue Single, sondern einfach ein Gedanke, den ich in Musik umgewandelt habe. Und so soll es bleiben. Das Schöne war, das ich bei der Entstehung eben gar nicht nachgedacht habe, denn wenn du eine Single herausbringst, dann überlegst du ständig passt dies und passt jenes.

Du bist eigentlich bekannt für poppige Partymusik, war der Song etwas Einmaliges oder hast du Blut geleckt?
Ich muss sagen, es war eine sehr interessante Erfahrung und der Song schrieb sich quasi von alleine. Es hat mir sehr Spaß gemacht und ich würde das auf jeden Fall nicht ausschließen.

Was macht eigentlich Luca Hänni?

Was ist bei dir die nächsten Monate geplant, neue Musik?
Wir haben noch 15 Live-Shows, viel Promo und dann kommt auch schon Weihnachten. Ein tolles Projekt kommt Ende des Jahres noch dazu, darf dazu aber natürlich noch nichts sagen. Es ist aber was sehr Spannendes…

Du warst auch kürzlich erst im Urlaub, erzähl mal ein bisschen darüber?
Mein Urlaub war der Wahnsinn. Wir haben mal was ganz Anderes gemacht und waren auf einem Boot. Wir waren in Frankreich, es war leider nur eine Woche, aber ich habe mich sehr entspannt. Ich war super lange nicht mehr im Urlaub gewesen, kann mir meist nur einmal im Jahr eine Woche frei nehmen. Manchmal muss man sich einfach auch selber bremsen und sich eine Auszeit nehmen.

Du warst kurzzeitig von deiner Freundin Tamara getrennt, nun seid ihr wieder zusammen.
Wir waren zusammen im Urlaub – das tat uns einfach sehr gut. Darum ging es bei uns ja auch grundsätzlich, sich Zeit füreinander zu nehmen und sich diese gemeinsame Zeit auch gut einzuteilen. Ich habe nicht mehr Zeit als zuvor und meine Freundin auch nicht, sie ist gerade beruflich aufgestiegen. Aber lustigerweise läuft es sehr gut.

Man sieht dich selten mit deiner Freundin bei Events oder auf dem Roten Teppich.
Naja ein paar Mal war sie schon dabei. Aber wir wollen das einfach nicht so, wir wollen einfach nicht so viel darüber sagen. Ich sage es läuft gut oder eben es läuft nicht gut, aber das wars auch. Deswegen zeigen wir uns auch so selten zusammen in der Öffentlichkeit. Wir arbeiten gerne und jeder macht sein Ding. Wir machen aber auch viel zusammen. Ich gehe ja schließlich auch nicht jeden Tag zu ihr in den Laden, das wäre ja das gleiche… (lacht)

Ich habe auf Instagram gesehen es gab ein Treffen mit Samy Deluxe. Kommt eventuell gemeinsame Musik?
Also es ist nichts geplant, aber es war total witzig. Ich war in Berlin und wir haben auf demselben Festival gespielt. Man hat sich mehrmals gesehen und dann kennengelernt und er ist ein cooler Typ. Mal sehen, wäre auf jeden Fall eine coole Kollaboration. Es könnte passen…

Fotos: AEDT/WENN.com