Freitag, 16. September 2016, 10:54 Uhr

Pamela Anderson: "Triff einfach jemanden auf der Straße"

Pamela Anderson möchte nicht, dass ihr Sohn mithilfe von Dating-Apps Mädchen kennenlernt. Die Schauspielerin bevorzugt es lieber altmodisch und glaubt, dass direkter Kontakt sehr viel besser funktioniert.

Pamela Anderson: "Triff einfach jemanden auf der Straße"

„Ich sage ihm, nicht diese dummen Dating Apps zu benutzen, was er auch nicht tut zum Glück“, sagte sie gegenüber ‚Us Weekly‘. „Ich habe ihm gesagt, ‚Triff einfach jemanden auf der Straße und baue eine Verbindung auf‘. Das ist menschlich.“ Und zum Glück hört der 18-jährige Dylan Jagger, dessen Vater der ‚Mötley Crue‘-Rocker ist, auf seine Mama: „Ich benutze die nicht! Ich bin ein Liebhaber.“

Anderson, die mit Lee ein privates aber sehr berühmtes Sex-Tape gedreht hat, verurteilte zuletzt Internet-Pornografie. So erklärte sie: „Der Vormarsch der Technologie ist irreversibel und wir sind nicht so naiv, zu glauben, dass irgendeine vorgegebene Regulierung die Büchse der Pandora namens Pornografie wieder schließen könnte. Was wir brauchen ist ein offener Dialog über das, was wir sehen – die wahre Natur und die Gefahr von Pornos – und einen Ehrenkodex, das ganze herunterzuschrauben für das Gemeinwohl von uns als Individuen, Familien und Gemeinden. Einfach gesagt, wir müssen uns und unsere Kinder bilden, um zu verstehen, dass Pornos für Loser sind – ein langweiliger, verschwenderischer und endloser Abfluss für Menschen, die zu faul sind, um die ausreichende Belohnung einer gesunden Sexualität zu ernten.“

Foto: WENN.com