Freitag, 16. September 2016, 9:10 Uhr

Shailene Woodley und die neue Vagina-Kultur

Shailene Woodley möchte, dass junge Mädchen lernen, wie man masturbiert. So würde man steigenden Schwangerschafts-Zahlen entgegenwirken, glaub zumindest die Schauspielerin.

Shailene Woodley und die neue Vagina-Kultur

„Als junge Frau lernt man nicht, wie man sich selbst befriedigt, du lernst nicht, was ein Orgasmus sein sollte und du lernst nicht, dass du befriedigende Gefühle haben solltest“, erklärte sie dem ‚Net-a-Porter‘-Magazin ‚The Edit‘. „Wenn Masturbieren in der Schule gelehrt werden würde, wie viel weniger Mädchen würden mit 16 HPV bekommen oder mit 14 schwanger sein?“ Die 24-Jährige ist von ihrer Idee so überzeugt, dass sie sich vorstellen kann, eines Tages ein Buch mit dem Titel ‚There’s No Right Way to Masturbate‘ zu schreiben.

Mehr: Shailene Woodley: „Ich habe Ameisen gegessen und das war großartig“

Shailene Woodley und die neue Vagina-Kultur

Der Star war noch nie schüchtern mit seinem eigenen Körper. 2014 erklärte sie ‚Into The Gloss‘, dass sie ihrer Vagina gern etwas Vitamin D gebe: „Wenn du dich energielos fühlst, geh für eine Stunde in die Sonne und sieh, wie viel Energie du bekommst. Oder wenn du an einem Ort lebst, der schwere Winter hat. Wenn die Sonne dann endlich rauskommt, spreiz die Beine und nimm ein bisschen Sonne.“

Was man nicht alles erzählt, um ihren neuen Film ‚Snowden‘ (Foto oben) im Gespräch zu halten.

Foto: WENN.com