Sonntag, 18. September 2016, 12:50 Uhr

Paul Walker: Hier sprechen seine Brüder

Die zwei Brüder traf es natürlich hart, als Paul Walker im November 2013 auf tragische Weise ums Leben kam. Dass sie in seinem größten Erfolg mitwirken durften, half ihnen sehr.

Paul Walker: Hier sprechen seine Brüder

Nachdem der Schauspieler bei einem tragischen Autounfall ums Leben kam, wirkten seine Brüder Caleb und Cody in dem Franchise mit – sie agierten als Body-Doubles für den verstorbenen 40-Jährigen, da der Film mit Walker noch gar nicht fertig war. Mittels modernster Computertechnologie wurde später Pauls Gesicht über das seiner Brüder gelegt.

Für die zwei Hinterbliebenen war der Dreh eine wundervolle Weise, um den Tod ihres geliebten Bruders etwas besser zu verkraften. „Wir haben Paul noch mehr verstanden“, so Caleb. „Wir mussten Paul ja mit vielen Menschen teilen. Er war oft weg, er filmte, wir vermissten ihn. Wir besuchten ihn manchmal am Set, aber ihn jetzt so nochmal kennenzulernen, war sehr besonders.“

Wie er weiter ausführte, hätten sie viele gute Gespräche mit seinem besten Freund und Filmkollegen Vin Diesel geführt. „Vin ist wie unser Patenonkel“, erklärte Caleb im Interview mit ‚Entertainment Tonight‘. „Er kannte Paul so gut, er teilte Dinge mit uns, die Cody und ich nicht wussten. Paul hat nicht viel über seine Arbeit preisgegeben, durch seine Co-Stars konnten wir vieles erfahren.“

Mehr zu Paul Walker: Tochter Meadow bekommt saftige Entschädigung

Vin sei es auch gewesen, der die Idee mit Pauls Abschied vor der Kamera hatte. „Wir haben eine Stunde telefoniert und darüber gesprochen. Er wollte unseren Segen“, offenbarte Caleb. „Er wollte das für die Fans – damit sie wissen, dass Paul immer weiter lebt.“

Foto: FayesVision