Sonntag, 18. September 2016, 11:20 Uhr

Plus-Size-Model Ashley Graham: "Ich war auch nie die Schlaueste"

Ashley Graham musste erst lernen, an sich zu glauben. Mit ihrem Cover auf der ‚Sports Illustrated‘ wurde die 28-Jährige im Frühling dieses Jahres über Nacht berühmt. Doch so selbstbewusst, wie das Plus-Size-Model heute wirkt, war sie nicht immer.

Plus-Size-Model Ashley Graham: "Ich war auch nie die Schlaueste"

„Ich fühlte mich immer nur wie die zweite Wahl“, offenbarte die brünette Schönheit nun. „Ich war nie die Hübscheste, nie die Schlankeste, nie die Schnellste beim Sport. Ich war auch nie die Schlaueste, weil ich eine Lern- und Rechtschreibeschwäche habe.“ Als sie mit dem Modeln anfing, änderte sich das allerdings – wenn auch nicht sofort. „Dann plötzlich meinten Leute zu mir: ‚Du bist umwerfend‘. Und ich dachte: ‚Was?!'““, so Graham. Auch der Versuch, durch andere mehr Selbstbewusstsein zu erlangen, scheiterte: „Ich habe nur die falschen Männer gedatet“, verriet Graham im Interview mit dem ‚Self Magazine‘.

Mehr zu Ashley Graham: „Ich trainiere nicht, um abzunehmen“

Plus-Size-Model Ashley Graham: "Ich war auch nie die Schlaueste"

„Ich dachte, ich könnte meinen Körper durch Kerle akzeptieren.“ Es gab nur einen Weg: Sich selbst endlich lieben zu lernen. „Wenn ich meinen Körper nicht als mein Kapital ansehen konnte, dann hätte ich auch kein Geld verdient“, erläuterte das Model, das gerade in knapper Unterwäsche bei der New York Fashion Week über den Laufsteg schwebte. „Am Ende des Tages werde ich mich niemals dem beugen, was jemand von mir verlangt. Dies ist mein Körper – und ich fühle ich wohl darin.“

Foto: WENN.com, Self Magazin