Dienstag, 20. September 2016, 22:58 Uhr

Brad Pitt gibt Erklärung ab: Drogen und Alkohol im Spiel?

Wenige Stunden nach Bekanntgabe der überraschenden Trennung von Hollywoodstar Angelina Jolie (41) und Schauspielkollegen Brad Pitt (52) heute Nachmittag äußerte sich der 52-Jährige nun erstmals selbst zu den Ereignissen.

Brad Pitt gibt Erklärung ab: Drogen und Alkohol im Spiel?

„Ich bin sehr traurig über das was passiert ist, aber was jetzt am meisten zählt ist, dass es unseren Kindern gut geht“, betonte Pitt. An die Presse wandte er sich mit einem klaren Anliegen zum Schutze seiner Kinder: „Ich bitte die Presse darum, ihnen den Freiraum zu geben, den sie in diesen schwierigen Zeiten verdienen.“ Auch Jolies Anwalt gab bereits ein Statement der Schauspielerin bekannt, die ebenfalls Privatsphäre für sie und ihre Kinder forderte. Außerdem stellte er mit einer bemerkenswerten Äußerung klar, die Scheidung erfolge zum „Wohle der Gesundheit der Familie“. Das bietet wohl noch ganz viel Raum für Spekulationen in der nächsten Zeit. Die 41-jährige sei angeblich nicht mit dem Alkohol- und Drogenkonsum des ‚Moneyball‘-Stars klargekommen. Auch Aggressionsprobleme soll der Schauspieler haben, berichten „Insider“.

Auch werde dem Star eine Affäre mit der französischen Schauspielerin Marion Cotillard unterstellt, mit der er zuletzt den Spionage-Thriller ‚Allied: Vertraute Fremde‘ drehte. (Cotillard ist seit 2007 mit den französischen Superstar Guillaume Canet zusammen.) Quellen „mit intimen Kenntnissen der Situation“ berichteten gegenüber TMZ, dass dies nicht der Fall sei.

Das Portal TMZ meldete heute zuerst, Jolie habe die Scheidung am gestrigen Montag wegen „unüberbrückbarer Differenzen“ beantragt.

Kurz nach den Dreharbeiten zu ‚Mr. & Mrs. Smith‘ trennte sich Pitt von seiner damaligen Ehefrau, der Schauspielerin Jennifer Aniston. Im Jahr 2006 bekamen Pitt und Jolie ihr erstes gemeinsames Kind – Tochter Shiloh. Zuvor hatte Jolie bereits den kambodschanischen Jungen Maddox angenommen, 2005 adoptierte sie das Mädchen Zahara aus Äthiopien. 2007 adoptierten beide zusammen den vietnamesischen Jungen Pax Thien. 2008 kamen im französischen Nizza zwei weitere gemeinsame Kinder zur Welt: die Zwillinge Vivienne Marcheline und Knox Léon. Die Familie Pitt-Jolie war seitdem zu acht.

Häufig nahmen die beiden ihre gesamte Familie oder zumindest einen Teil davon mit auf Auslandsreisen, was stets ein großes Aufsehen bei Journalisten, Fotografen und Fans auslöste.

Vor vier Jahren gaben beide ihre Verlobung bekannt. 2014 wurde Hochzeit gefeiert –  allerdings nicht mit großem Pomp und einer riesigen Gästeschar mit zahlreichen Prominenten, wie es die Presse erwartete, sondern in einer schlichten Zeremonie auf dem Weingut des Paares, Château Miraval an der Côte d’Azur in Frankreich. Es seien damals nur rund 20 Freunde und Familienmitglieder als Gäste anwesend gewesen, berichtete das ‚People‘-Magazin. Dabei spielten die sechs Kinder des Paares eine tragende Rolle: Sie trugen die Ringe, führten ihre Mutter zum Altar und backten einen Kuchen, wie es damals in dem Magazin-Bericht hieß. (HA, dpa)

Foto: WENN.com