Dienstag, 20. September 2016, 21:43 Uhr

David Beckham: Kollabo mit traditionsreichem Modehaus

David Beckham bereut kein einziges wagemutiges Outfit. Der ehemalige Fußball-Star ist für seine außergewöhnlichen Klamotten bekannt, die vor der Kamera oft einen zusammengewürfelten Eindruck machen.

David Beckham: Kollabo mit traditionsreichem Modehaus

Er hat vom Jogginganzug bis zum maßgeschneiderten Smoking beinahe jeden Trend mitgemacht. Der tätowierte Brite gibt zu:  Sein Style habe sich über die Jahre entwickelt. „Ich bin 41 Jahre alt. Wenn man erwachsen wird, zieht man sich auch anders an“, sagt er der britischen Tageszeitung ‚The Telegraph‘. „In den letzten Jahren habe ich verrückte Klamotten getragen. Wenn ich das jetzt sehe, denke ich ‚Warum? Wie? Wow, das war mutig.‘ Aber ich bereue nichts. Das macht die Mode großartig.“Beckham ist ja bekanntlich mit dem ehemaligen ‚Spice Girl‘ Victoria Beckham verheiratet, die ebenfalls Designerin ist.

Beide interessieren sich sehr für Mode und Trends. Deshalb hat der Star auch keine Sekunde gezögert, als die Bekleidungsmarke ‚Kent & Curwen‘ ihn wegen einer Zusammenarbeit gefragt hat: „Ich bin stolz, ein Engländer zu sein und diese Marke repräsentiert das britische Erbe.“ Bei dem traditionsreichen Modehaus arbeitet er mit dem Designer Daniel Kearns: „Ich bin kein Designer, das überlasse ich Daniel und meiner Frau. Aber ich bin sehr stolz auf das Projekt.“‚Kent & Curwen‘ begann 1926 mit College-Bekleidung. Wolljacken mit Militärknöpfen, Marine-Mäntel, Jagd-Jacken, Rugby-Shirts und Cricket-Pullover, auf denen die englische Rose prangt, gehören zur Modelinie.

Der Fokus der Kollektion liegt aber auf den außergewöhnlichen Schnitten. Das ist dem vierfachen Vater besonders wichtig. „Die Leute wissen, mein Kleidungsstil ist sehr englisch. Und das will ich in das Projekt einbringen“, sagt Beckham.

Foto: Pacific Coast News/WENN.com