Dienstag, 20. September 2016, 9:12 Uhr

Jim Carrey: Schwere Vorwürfe - Schuld am Tod seiner Ex?

Jim Carrey wurde wegen „widerrechtlicher Tötung“ angeklagt. Nachdem behauptet wurde, dass der Schauspieler seine Ex-Freundin mit Drogen versorgte, folgte nun eine Klage.

Jim Carrey: Schwere Vorwürfe - Schuld am Tod seiner Ex?

Am 28. September 2015 hatte sich Cathriona White das Leben genommen, Carrey schien daraufhin am Boden zerstört. Er trug auch den Sarg bei ihrer Beerdigung mit, die am 10. Oktober stattfand. Der ‚Dumm und Dümmer‘-Star hatte Whites Familie angesichts der Tragödie emotionale und finanzielle Unterstützung gegeben, während diese die Beisetzung vorbereiteten. Der ehemalige Ehemann der Verstorbenen, Mark Burton, hat Carrey dafür verantwortlich gemacht, ihr die Pillen gegeben zu haben, mit denen sie sich umbrachte, das besagten Dokumente, die im ‚Los Angeles County Superior Court‘ eingegangen sind.

Der Anwalt von Burton erklärte: „Wir sind gespannt auf die Fakten und die Beweise, die diese wichtigen Behauptungen unterstützen.“ Angeblich habe Carrey seinen „immensen Reichtum und seinen Celebrity-Status“ genutzt, um hochgradig gefährliche Drogen in seinen Besitz zu bringen und unter dem falschen Namen Arthur King zu verscherbeln. Der Selbstmord von White sei vorhersehbar gewesen, es sei also recht vorhersehbar gewesen, was mit ihr geschehe.

Der 53-jährige Hollywoodstar hat sich gerade das erste Mal seit Veröffentlichung des Autopsieberichts in einem Statement geäußert: „Als ich nach Hollywood kam, um als Komiker Karriere zu machen, musste ich schnell lernen, dass die Details meines Privatlebens den Medien wie Restaurantgutscheine überreicht wurden. Ich dachte nie daran, dass die Menschen, die ich am meisten liebe, auch auf der Karte stehen. Es ist eine Schande.“

Foto: WENN.com