Mittwoch, 21. September 2016, 19:02 Uhr

Jon Voight: Betet für meine Tochter Angelina Jolie

Angelina Jolies Vater ist sehr besorgt. Nachdem die Schauspielerin am Montag (19. September) die Scheidung nach zwei Jahren Ehe und zwölf gemeinsamen Jahren mit Brad Pitt eingereicht hat, meldete sich nun das erste Familienmitglied zu Wort.

Jon Voight: Betet für meine Tochter Angelina Jolie

„Es ist sehr traurig“, findet Jon Voight, Jolies Vater. Gegenüber ‚Inside Edition‘ erklärt er: „Etwas sehr Schlimmes für Angie muss passiert sein, damit sie so eine Entscheidung trifft. Ich weiß nicht, was das ist. Eine traurige Sache. Betet für sie. Ich sorge mich um Angie und die Kinder, hoffentlich werde ich sie alle sehr bald sehen.“

Derweil behauptet ein Vertrauter von Angelina, dass sie sich nach ihrer Brustabnahme 2013 geändert habe: „Nachdem sie sich einer Mastektomie unterzog, wurde Gesundheit und das Leben allgemein eine Priorität für sie. Ihre Lebensansichten änderten sich. Plötzlich sah sie sich in der Rolle ihrer verstorbenen Mutter wieder – sie war nicht mehr länger diese wilde, Spaß liebende Frau, die sie einst war. Sie nahm die Dinge ernster.“ Dass sie heirateten, sei mehr eine Entscheidung für die Kinder gewesen: „Sie wollten, dass sich ihre Kids sicher fühlten. Die Krankheit ihrer Mutter hatte sie sehr mitgenommen.“

Foto: WENN.com