Donnerstag, 22. September 2016, 19:38 Uhr

Johnny McDaid: Liebestattoo für Courteney Cox?

Was drückt die Liebe zu einer anderen Person besser aus als ein Tattoo? Das dachte sich nun wohl auch Snow-Patrol-Rocker Johnny McDaid (40). Dieser ließ sich nämlich die Initialen seiner Herzensdame, Schauspielerin Courteney Cox (52) auf die Unterseite seines rechten Handgelenks tätowieren.

Johnny McDaid: Liebestattoo für Courteney Cox?

Das Kunstwerk postete er dann auch gestern (21. September) auf Instagram und kommentierte es mit: „Ta-Two (,Ta-Zwei’)“ und einem Herz-Emoji. Die Hautmalerei präsentierte er aber nicht alleine, sondern mit seiner Freundin, die sich auf dem Bild liebevoll an sein Handgelenk und seine Schulter schmiegte. Ob sich Miss Cox auch ein Tattoo als Liebesbeweis für ihren Freund stechen ließ, ist nicht bekannt. Die zwei Ex-Verlobten scheinen nach einer kurzen Trennung jedenfalls so verliebt wie nie zuvor. Das Paar fand 2013 zueinander und verlobte sich im Juni 2014. Etwas später sollen sie Medienberichten zufolge auch schon voll in den Hochzeitsvorbereitungen gesteckt haben.

Mehr zu Courteney Cox: Schluss mit Schönheits-OPs

Dabei wäre angeblich geplant gewesen, sich in der Heimat des Musikers, Nordirland das ‚Ja’-Wort zu geben. Ende 2015 trennte sich das Paar für kurze Zeit. Im Mai zeigten sie sich jedoch wieder ganz verliebt zusammen auf dem Roten Teppich der 64. BMI Pop Awards in Beverly Hills. Seitdem gibt es auch wieder Gerüchte, sie seien erneut verlobt, was bisher aber nicht offiziell bestätigt wurde. Obwohl sich die beiden versöhnt haben, hätte Courteney Cox die „brutale Trennung“ anscheinend immer noch nicht völlig verarbeitet. Das behauptet zumindest die ‚Daily Mail’. Sie verriet dann auch in der Show ‚Running Wild With Bear Grylls’: „Wir waren über ein Jahr verlobt und haben uns dann getrennt. Da gibt es etwas…[…] weißt du, er ist aus Irland. Und die Art, in der er die Liebe betrachtet ist kostbar.“ Und sie ergänzte: „Wir müssen es auf eine andere Art behandeln. Es ist wesentlich spezieller – man umsorgt es. Also wusste ich nicht, wie ich die Liebe so behandeln sollte, wie er es tut. Und ich habe definitiv eine Menge Fehler gemacht, die ich [jetzt] sehe […].“

Sie hätte aber auch viel aus der „brutalen“ Trennung gelernt und werde „als eine bessere Person“ daraus hervorgehen, so die 52-Jährige weiter. Es bleibt spannend, ob es zwischen dem versöhnten Paar vielleicht dieses Mal tatsächlich zu einer Hochzeit kommt. Courteney Cox war zuvor mit Schauspieler David Arquette (1999 bis 2013) verheiratet, mit dem sie auch die 12-jährige Tochter Coco hat. (CS)

Foto: WENN.com