Sonntag, 25. September 2016, 9:26 Uhr

Brad Pitt soll Star-Anwalt von Jackson engagiert haben

Brad Pitt soll den ehemaligen Anwalt von Michael Jackson engagiert haben. Nachdem Angelina Jolie letzte Woche die Scheidung von dem 52-jährigen Schauspieler einreichte, wurden Gerüchte laut, Pitt habe während eines Flugs im Privatjet eines seiner Kinder verbal und körperlich misshandelt.

Brad Pitt soll Star-Anwalt von Jackson engagiert haben

Die ‚Tomb Raider‘-Darstellerin soll derweil unüberbrückbare Differenzen in der Kindeserziehung als Grund für die Trennung genannt haben. Wegen dieser Vorwürfe engagierte der ‚By The Sea‘-Star jetzt Berichten zufolge den renommierten 70-jährigen Star-Anwalt Lance Spiegel aus der Kanzlei in der Kanzlei Young, Spiegel & Lee, der einst Michael Jackson, Charlie Sheen oder Eva Longoria vor Gericht vertrat.

Wegen des angeblichen Vorfalls im Flugzeug ermittelt nun sogar offenbar das FBI gegen Pitt. Ein Angestellter, der bei der Auseinandersetzung anwesend war, versuchte jedoch kürzlich, die Gerüchteküche wieder ein wenig abzukühlen. Er erzählte der britischen ‚Sun‘: „Es war eine Teenager-Sache, da sind viele Hormone im Spiel. Sie waren für 10 Tage weg. Man steckt acht Leute in einen kleinen Schlauch wie den Flieger und lässt sie für mehrere Stunden allein in der Luft – wenn man das alles bedenkt.“

Trotz dieser relativierenden Aussagen scheint sich der Hollywoodstar Sorgen wegen der Ermittlungen zu machen. Ein Insider verriet: „Er nimmt die Ermittlungen sehr ernst und kooperiert voll und ganz. Er ist nicht wie fälschlich berichtet handgreiflich geworden. Er wird das tun, was am besten für seine Kinder ist.“

Foto: WENN.com