Sonntag, 25. September 2016, 20:24 Uhr

Luxusmakler Marcel Remus: Wer steckt wirklich dahinter?

Montagabend ab 20.15 Uhr gibt es eine neue Folge von ‚Goodbye Deutschland‚. Diesmal wieder dabei Jungmakler Marcel Remus mit seiner Mutter Silke.

Luxusmakler Marcel Remus: Wer steckt wirklich dahinter?

Diesmal geht es um die „Lifestyle Night“ des umtriebigen Geschäftsmannes. Unzählige Promis haben sich angekündigt – sogar Hollywood Star Marcia Cross, bekannt aus der Erfolgsserie „Desperate Housewives“, steht auf der Gästeliste. Marcels Mama Silke steht vor ihrer Feuertaufe auf dem Roten Teppich…

Paul Verhoben von klatsch-tratsch.de wollte mehr über den Mann in Erfahrung bringen, der so ganz anders ist, als es zunächst mit einer allzu oberflächlichen Betrachtung scheint. Und beide plauderten sie über den Ruf seiner Branche, seine Leidenschaften, die erste Schuhkollektion, neue TV-Projekte – und Donald Trump.

Warum ist der Job des Immobilienmaklers Ihre Leidenschaft?
Ich bin wirklich sehr froh und glücklich, dass ich schon in jungen Jahren und sehr früh erkannt habe, dass der Job des Immobilienmaklers meine absolute Passion ist. Ich liebe meine Arbeit und es fühlt sich auch gar nicht wie normale Arbeit an, sondern es ist wirklich zum Hobby geworden. Egal ob am Wochenende oder an Feiertagen, ich stehe jeden Tag gerne früh auf und freue mich auf den Tag, auf interessante Kunden und neue Herausforderungen.

Im Gegensatz zu einigen besonders „verlogenen“ Leuten und – mit Verlaub – auch echten „Arschlöchern“ in der Branche, bei denen man davon überzeugt ist, die wollen nur das schnelle Geld machen, sind Sie erstaunlich aufrichtig und sehr ehrlich.
Ich glaube ich bin einer der wenigen Makler gerade auf Mallorca, der seinen Job langfristig sieht. Ich bin angekommen und sehr glücklich auf der Insel und möchte hier die nächsten Jahre oder Jahrzehnte noch als Makler tätig sein. Mallorca ist eine sehr kleine Insel und jeder kennt jeden. Wenn du hier nicht aufrichtig und ehrlich arbeitest, wirst du langfristig niemals erfolgreich! Ich bin zudem noch mit Abstand der jüngste selbstständige Luxus Makler, daher ist es für mich selbstverständlich stets ordentlich und seriös zu arbeiten!

Luxusmakler Marcel Remus: Wer steckt wirklich dahinter?

Was sind die größten Schwierigkeiten für einen jungen Makler Ihres Kalibers, wenn Sie z.B. ein Millionenobjekt anbieten oder eines erwerben möchten?
Als ich mich damals selbstständig gemacht habe, mit 22-23 Jahren, hatten einige Kunden natürlich die typischen Vorurteile. Zu jung, zu wenig Ahnung, zu wenig Erfahrung und nicht reif genug. Da ich jedoch innerhalb von einigen Wochen ein Haus für fast 10 Millionen € verkaufen konnte, war der Masse auf Mallorca schnell klar, dass ich Ahnung von meinem Job habe und die Dinge richtig mache.

Warum hat der Job eines Maklers so einen schlechten Ruf?
In diesem Bereich gibt es einfach extrem viele schwarze Schafe! Ich glaube, viele Menschen wittern das schnelle Geld und arbeiten deshalb nicht 100 % zuverlässig, loyal, konsequent und ordentlich!

Luxusmakler Marcel Remus: Wer steckt wirklich dahinter?

Warum sind Sie eigentlich nach Mallorca gegangen?
Am 23. August 2006, an einem Mittwoch, bin ich nach Mallorca ausgewandert und vergesse diesen Tag niemals! Ein großer Schritt in meinem Leben mit einer großen Unsicherheit und Ungewissheit! Ich hatte damals einfach keine Lust mehr auf Deutschland und war es leid, ständig diese negative Stimmung akzeptieren zu müssen!
Viele meiner Schulkollegen hatten damals nicht die nötige Energie und Power sich einen Ausbildungsplatz oder Studienplatz zu sichern! Ich hingegen wollte immer etwas erreichen, anders sein, Gas geben und etwas aus dem Leben machen!
Da ich Mallorca regelmäßig mit meinen Eltern zum Urlaub machen besucht habe, habe ich mich dann dafür entschieden auswandern! Ein Schritt, den ich bis heute in keiner Sekunde bereut habe!

Wir schätzen Ihre überraschende Bodenständigkeit und Ehrlichkeit, woran viele einfach nicht glauben wollen, die nur die Schlagzeilen konsumieren. Wo kommt diese Bodenständigkeit her?
Schlagzeilen, egal ob positiv oder negativ, hast du immer, wenn man in der Öffentlichkeit steht. Damit muss man leben können, drüber stehen und einfach sein Ding weitermachen. Natürlich ist es so, dass mich die Masse als schnöseligen, arroganten Luxus Makler kategorisiert. Wer mich jedoch als Person privat kennt, weiß dass ich ganz anders bin, bodenständig, dankbar und ehrlich. Statt Champagner und Austern würde ich lieber eine Currywurst mit meinen Kumpels am Ballermann essen.

Luxusmakler Marcel Remus: Wer steckt wirklich dahinter?

Zur Markenpflege der Marcel Remus Real Estate gehören auch Parties auf Mallorca, zu denen Sie namhafte Promis einfliegen lassen. Das machen Sie doch nicht nur so zum Spaß. Was ist die Botschaft hinter solcher hochkarätiger Treffen?
Meine Firmen Philosophie sind seit Gründung meiner Firma die 5A’s: alles anders als alle anderen! Dazu gehört auch, einmal im Jahr eine coole Lifestyle Party für meine Kunden, Käufer, Verkäufer und engsten Freunde zu organisieren. Die Remus Lifestyle Night. Das typische Image des Immobilienmaklers ist sehr trocken und verstaubt. Durch meine Partys versuche ich einfach mehr Leben und mehr Power, Energie, Dynamik und Luxus in diese Berufssparte zu bringen. Das ganze gepaart mit interessanten, spannenden und erfolgreichen Menschen in einer tollen Location, die sich gut amüsieren und eine tolle Zeit haben. Mein Business funktioniert wenn der Kunde glücklich ist.

Wie eitel sind Sie wirklich?
Optik ist natürlich schon wichtig. Dadurch, dass ich jeden Tag mit den schönsten Luxus Immobilien auf der Insel zu tun habe, ist es auch so, dass man als Makler dazu passen sollte. Trotzdem muss ich sagen, bin ich bei der Styling und Klamotten Auswahl auch anders als alle anderen und trage das, was mir persönlich gefällt, egal ob es zum Makler Dasein passt.

Luxusmakler Marcel Remus: Wer steckt wirklich dahinter?

Der Grad Ihrer Selbstinszenierung steht irgendwie im Kontrast zu Ihrer sympathischen, allürenfreien Ausstrahlung, wenn man Sie mal kennngelernt hat. Ist das nicht hinderlich, oder ist diese Überhöhung durch Inszenierung des Strahlemanns nötig, um im Gespräch zu bleiben?
Diese Selbstinszenierung und Präsentation nach außen hin ist in gewisser Form sicherlich hier und da übertrieben. Aber wenn man sich mal wirklich Gedanken über Marketing und Werbung macht funktioniert es nur so. Alles was langweilig ist, bleibt nicht in den Köpfen der Menschen. Man muss aus der Masse heraus stechen und anders sein. Ich habe mich damals, als ich mich selbstständig gemacht habe, entschlossen mich selbst zu vermarkten und mit meinem Gesicht für die Marke des Luxus Immobilienmaklers auf Mallorca zu stehen. Sicherlich hat das Nachteile, aber wenn ich die sieben Jahre Selbstständigkeit Revue passieren lasse, sehe ich sehr viele Vorteile!

Luxusmakler Marcel Remus: Wer steckt wirklich dahinter?

Die Masse meiner Kunden kennen mich bereits aus dem Fernsehen bevor sie mich kontaktieren und können sich dadurch ein Bild des Maklers machen. Durch die Medienpräsenz erreiche ich Millionen Menschen. Und ich gebe zu, davon müssen mich nicht alle mögen. Ich persönlich finde das Bohlen Prinzip super: Dieter Bohlen ist hoch erfolgreich in dem was er tut und das seit Jahren. Trotzdem mögen ihn nicht alle. Viele hassen ihn sogar, andere finden ihn aber hervorragend und betiteln ihn als Genie. Nur durch diese Art polarisierst du!

Wenn man polarisiert, sprechen die Menschen darüber und somit bist du interessant und spannend! Dass ich mit meinem eigenen Pferd und mir selber werbe, polarisiert auch, hat aber den Vorteil, dass es extrem kompliziert ist diese Kampagne nach zu machen und zu kopieren! Eine einfache Werbung mit einer Immobilie ist im Vergleich extrem langweilig und macht jeder Immobilienmakler auf Mallorca!

Luxusmakler Marcel Remus: Wer steckt wirklich dahinter?

Seit kurzem haben Sie Ihre Mutter Silke im Team. Begegnet man sich denn da noch auf Augenhöhe? Oder sind Sie da rücksichtsvoller als bei anderen Kollegen?
Meine Mama steht privat natürlich an erster Stelle. Beruflich gesehen ist sie trotzdem eine Mitarbeiterin und wird auch dementsprechend auf gleicher Augenhöhe wie alle anderen Mitarbeiter behandelt.
Es ist lustig zu sehen wie sie nun in diesen Job der Immobilienmaklerin auf Mallorca rein wächst und sich mittlerweile auch schon ganz gut etabliert hat. Für mich ist es natürlich eine absolute Vertrauensperson, die ich in mein Unternehmen geholt habe!

Was sind die drei Vorzüge ihre Mutter im Job und gerne auch privat?
Meine drei Vorzüge im Job sind definitiv die Tatsache, dass ich selbstständig bin und frei entscheiden kann, was ich möchte und mache. Ein weiterer Vorzug für mich ist die Tatsache, dass ich mit Abstand der jüngste selbstständige Makler in diesem Bereich auf Mallorca bin. Und das Beste ist natürlich, dass ich auf einer der traumhaftesten Inseln der Welt leben und arbeiten darf.

Luxusmakler Marcel Remus: Wer steckt wirklich dahinter?

Erkläre Sie uns bitte Ihr Leitmotiv „5xA“.
Alles anders als alle anderen. Das ist mein Motto und der Leitfaden in meinem Unternehmen. Mein Büro gleicht einem Designer Wohnzimmer und nicht einem langweiligen Immobilienmakler Büro. Hier findet man auch keine billigen DinA vier Zettel von Luxusimmobilien im Schaufenster. Ich habe seit Gründung meiner Firma ein eigenes Luxus Lifestyle Magazin. Interessante, spannende Themen, eingebettet in die Präsentation von hochwertigen Immobilien, die ich in meinem Portfolio habe.
Die Art und Weise, wie ich mit meinen Kunden umgehe, ist sehr persönlich und auf einer freundschaftlichen, positiven Ebene.
Meine Werbung und mein Marketing und die Art wie ich mich präsentiere, ist komplett unterschiedlich im Vergleich zu den anderen Marken auf der Insel! Und so gibt es weitere, viele besondere Merkmale die die Firmen Philosophie widerspiegeln.

In Ihrer Position könnten Sie doch längst nach dem Grundsatz der „10 As“ arbeiten (Alle arbeiten auf andere anschieben, anschließend anscheißen aber anständig)

Ich bin überhaupt nicht der Typ der andere Menschen anscheißt oder erniedrigt oder schlecht behandelt. Behandle andere Menschen wie du selbst behandelt werden willst ist die Devise. Außerdem bin ich mir auch nicht zu fein, viele Arbeiten selbst zu machen, die ein anderer Chef vielleicht nicht selbst übernehmen würde.

Luxusmakler Marcel Remus: Wer steckt wirklich dahinter?
Remus Lifestyle Night mit Frauke Ludowig, Marcel Remus, Marcia Cross, Lilly Becker

Sie wollen europaweit expandieren.
Die Idee europaweit zu expandieren und in jeder großen tollen Stadt ein Büro von mir zu öffnen, hatte ich vor 3-4 Jahren. Damals konnte ich aber auch noch nicht absehen und einschätzen, dass es höchst kompliziert ist, die passenden fähigen und engagierten Mitarbeiter zu finden, die genauso Herzblut und Leidenschaft in den Job einfließen lassen wie ich selbst.
Mittlerweile muss ich sagen, bin ich glücklich und zufrieden so wie ich alles aufgebaut habe. Weniger ist definitiv mehr.

Es gibt neue TV-Pläne 2017. Was können Sie schon verraten?
Es gibt aktuelle Verhandlungen mit zwei deutschen TV Sendern. Das Format basiert auf dem Thema Immobilien und mir als Person.

Sie wollen eine eigene Schuhkollektion herausbringen. Erzählen Sie uns mehr darüber!
Ich hatte die letzten Jahre immer Probleme coole Klamotten zu finden, die ich zum Job tragen kann, zu einem wichtigen Kundentermin, aber auch genauso beispielsweise, wenn ich abends mit meinen Kumpels feiern gehe. Nach ewigem Hin und her habe ich mir dann einfach überlegt, meine eigene Kollektion zu entwickeln. MARCEL.REMUS.DESIGN ist ins Leben gerufen worden und die Schuhkollektion ist bereits in Arbeit. Ich bin nach Neapel geflogen, habe zwei Designer getroffen und habe mir die Schuh Produktion vor Ort angesehen. Die Prototypen und Muster sind bereits fertig. In Kürze starten wir mit der Massenproduktion. Ich denke, dass die Schuhkollektion Ende diesen Jahres auf den Markt kommt. Vorerst wird es drei Paar Sneaker für Damen und drei Paar für Herren geben. Das Preissegment beläuft sich auf 270-360€.

Am 3. Oktober werden Sie 30. Was haben Sie geplant?
Ich habe mir überlegt meine Mama einzuladen und mit ihr in einem der schönsten Hotels in Dubai eine Woche Geburtstagsurlaub zu feiern. Darauf freue ich mich sehr!

Was macht ein Marcel Remus eigentlich in der Freizeit?
Wenn ich ehrlich bin habe ich sehr wenig Freizeit. Aber am liebsten treffe ich mich mit meinen engen Freunden um entspannt was trinken zu gehen oder gehe 3-4 mal die Woche jeweils eine halbe Stunde ins Fitnessstudio um Kopf und Geist frei zu machen.

Vor ein paar Jahren haben Sie mal gesagt, Sie würden gerne mal Ihr „großes Vorbild“ Donald Trump treffen. Wie sehen Sie das heute?
Ich schätze sehr, was Donald Trump im Bereich Immobilien und Projektentwicklung auf die Beine gestellt hat. Alles andere, was er macht und sagt, ist aktuell Geschmackssache, aber wenn ich ehrlich bin trifft es nicht wirklich meinen Geschmack.

Fotos: Marcel Remus Real Estate, VOX/ 99pro media, K-Müller, Patrick Hoffmann/WENN.com