Montag, 26. September 2016, 11:55 Uhr

Brangelina: Til Schweiger hat die Schuldigen ausgemacht

Kinostar Til Schweiger arbeitete bereits mit seinem Kollegen Brad Pitt in (‚Inglourious Basterds) zusammen und dürfte auch die Familie kennen. Nun äußerte er sich öffentlich und attackiert die Medien.

Brangelina: Til Schweiger hat die Schuldigen ausgemacht

Der Schauspieler hat im Interview mit ‚Radio Hamburg‘ über die schwere Vorwürfe gegen den Familienvater gesprochen. Er erklärte: „Also ich kann es mir nicht vorstellen, weil ich ihn als total geerdeten, ausgeglichenen, ganz liebenswerten Kerl erlebt habe, der auch mal ein Bier getrunken hat. In der körperlichen Verfassung, in der er sein ganzes Leben lang ist, kann er nicht so rumsaufen, wie das beschrieben wird.“

Die derzeitige öffentliche Diskussion gehe seiner Meinung nach aber von einem falschen Ausgangspunkt aus: „Es gibt keine Traumehe. Das wird von außen so drauf gesetzt, da kann man gut Blätter mit verkaufen und jetzt kann man natürlich ganz viele Blätter verkaufen, in denen man spekuliert. Und wer da die Leidtragenden sind, das sind dann die Kinder.“ Aber diese Blätter sind es doch auch, die jahraus jahrein dafür sorgen, dass die Leute ins Kino gehen, um Filme von Brad Pitt, Angelina Jolie und Til Schweiger zu sehen…

Mehr: Vorwürfe gegen Brad Pitt alle frei erfunden?

Nachdem bekannt wurde, dass gegen Pitt wegen des Vorwurfs der Kindesmisshandlung offenbar durch die Polizei und das FBI ermittelt wird, nachdem er betrunken auf einem Flug in seinem Privatjet eines seiner Kinder angegangen haben soll, erklärten mehrere Bekannte des Schauspielers, dass die Behauptungen an den Haaren herbeigezogen seien.

Pitt soll derweil auf Kameraaufnahmen hoffen, die auf dem ‚Minnesota International Falls Airport‘ gemacht wurden, wo das Flugzeug auftanken musste. Auf dem Video soll der Streit zwischen ihm und seinem ältesten Sohn Maddox zu sehen sein. (Bang)

Foto: WENN.com