Montag, 26. September 2016, 13:37 Uhr

Taylor Swift: Ist ihr guter Ruf endgültig dahin?

Taylor Swift läuft Gefahr, ihren Status als „Good Girl“ mehr und mehr zu verlieren. Seit der Trennung von Calvin Harris und Tom Hiddleston hat die Ex-Country-Sängerin ihre blütenweiße Weste deutlich eingebüßt.

Taylor Swift: Ist ihr guter Ruf endgültig dahin?

Nun hat sich Musiker John Newman über seine Kollegin geäußert – und dabei nicht unbedingt nette Worte gefunden. So würde er ihr Verhalten gegenüber seinem guten Freund Calvin gar nicht nachvollziehen können: „Von ihrer Seite aus wurde es wirklich brutal. Ich bin wie Calvin und stehe nicht gerne im Rampenlicht. Ich lasse lieber meine Musik für mich reden.“ Der ‚Love Me Again‘-Interpret hatte nach dem Aus zwischen dem ehemaligen Traumpaar zusätzliches Feuer ins Öl gegossen, als er auf Twitter Swift als Ghostwriterin von dem Track ‚This Is What You Came For‘ geoutet hatte.

Mehr zu John Newman: „Hirntumor-Diagnose soll anderen helfen“

Daraufhin war ein fieser Streit darüber entbrannt, welchen Anteil Swift wirklich am Erfolg der Hitsingle hatte. Newman erklärt: „Nachdem ich das getwittert habe, habe ich sofort eine Nachricht von Calvin bekommen. Er sagte: ‚Weg damit. Jetzt.'“ Dafür sei es dann jedoch schon zu spät gewesen: „Dann ist sowieso alles rausgekommen.“ Und jetzt? Der Brite gesteht: „Nein, ich und Taylor sind keine Freunde mehr. Ich bin nicht damit einverstanden, was passiert ist… aber ich sollte das nicht weiter kommentieren. Ich kenne sie dazu seltsamerweise nicht gut genug. Sie ist in einer anderen Welt.“

Foto: TNYF/WENN.com