Mittwoch, 28. September 2016, 19:57 Uhr

Metallica geben Überraschungs-Konzert in New York

Normalerweise stehen Zehntausende vor der Bühne, wenn Metallica ein Konzert geben. Für einen Auftritt in New York haben sie diesmal einen intimeren Rahmen gewählt.

Metallica geben Überraschungs-Konzert in New York

Mitten in der Aufregung um ihr erstes Album nach acht Jahren Wartezeit hat die Band Metallica in New York überraschend ein Konzert gespielt. In der ausverkauften Webster Hall in Manhattan spielte die Heavy-Metal-Gruppe um James Hetfield, Kirk Hammett, Robert Trujillo und Lars Ulrich am Dienstagabend (Ortszeit) viele Klassiker – erstmals war aber auch die neue Single ‚Moth Into Flame‘ zu hören.

„Metallica ist gesund und munter“, rief Hetfield den rund 1500 Zuschauern zu. Bei dem äußerst kurzfristig angekündigten Konzert hatten Fans an einer Online-Auslosung teilgenommen, um ein Recht auf Kartenkauf zu gewinnen. Einige warteten mehr als acht Stunden vor dem Eingang in der Hoffnung, auf den letzten Drücker noch ein Ticket zu ergattern.

Die Band ist derzeit auf Welttournee, die New Yorker Show war aber nicht Teil des offiziellen Tourkalenders. Das neue Metallica-Album ‚Hardwired… to Self-Destruct‘ erscheint am 18. November. Das bislang letzte Studio-Album ‚Death Magnetic‘ hatte die Band 2008 veröffentlicht. Metallica hatten sich in den 80er Jahren in Los Angeles gegründet und gehört mit mehr als 100 Millionen verkauften Alben zu den erfolgreichsten Metal-Bands der Welt. (dpa)

Foto: Johannes Schmitt-Tegge