Mittwoch, 28. September 2016, 20:24 Uhr

Paris Hilton: 300.000 Euro für Auftritt mit Witwe eines Kriegsverbrechers?

Hotelerbin Paris Hilton (35) soll angeblich für einen Auftritt mit Sängerin Ceca, der Witwe des serbischen Kriegsverbrechers Željko Ražnatovi?, umgerechnet etwa 300.000 Euro erhalten haben. Das berichtet unter anderem das Klatschblatt ‚The Sun’.

Paris Hilton: 300.000 Euro für Auftritt mit Witwe eines Kriegsverbrechers?

Der auch als Arkan bekannte Anführer der paramilitärischen Organisation Srpska dobrovoljacka garda während der Jugoslawienkriege starb am 15. Januar 2000 in Belgrad. Ihm wurde durch den Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien vorgeworfen, Völkermord und Vertreibungen an Nicht-Serben befehligt zu haben. Dieser Hintergrund scheint Paris Hilton aber offenbar schnuppe zu sein. Hauptsache, das Geld stimmt. Bei einer privaten Party in Belgrad habe die 35-Jährige dann auch ihre DJ-Künste präsentiert.

Mehr zu Paris Hilton: Keine Zeit für einen Lover?

Für ein paar Songs soll sie dabei auf der Bühne auch von Folk-Sängerin Ceca (eigentlich Svetlanata Raznjatovic) Gesellschaft bekommen haben. Der dortigen Presse zufolge hätten die Zwei bei ihrem Auftritt eine „tolle“ Party-Atmosphäre kreiert. Die Witwe des serbischen Kriegsverbrechers erklärte dann auch, dass sie es möge, wenn „berühmte Weltstars“ in die serbische Hauptstadt kämen. Das wäre ihrer Ansicht nach nämlich eine gute Werbung für Belgrad. Deren Tochter Anastasia wurde dort übrigens schon mit Ich-Darstellerin Kim Kardashian (35) verglichen.

Vielleicht war die Dame deswegen auch ganz besonders froh, mit Paris Hilton aufzutreten (und ließ sich das dann auch entsprechend was kosten)? Schließlich galten die Gattin von US-Rapper Kanye West (39) und die Hotelerbin ganz früher einmal als beste Freundinnen…(CS)

Foto: FashionPPS/WENN.com