Donnerstag, 29. September 2016, 20:38 Uhr

Gallagher-Brüder: Versöhnung in Sicht?

Liam Gallagher will sich mit seinem Bruder Noel versöhnen. Der 43-Jährige hat mit seinem älteren Bruder kaum gesprochen, seit ein Streit 2009 ihre Band ‚Oasis‘ zerbrach.

Gallagher-Brüder: Versöhnung in Sicht?

Er gibt heute zu, dass er es vermisst, mit dem 49-Jährigen abzuhängen und glaubt, dass es ihre Mutter Peggy glücklich machen würde, wenn sie ihre Differenzen beilegen würden. „Wer weiß, ob wir uns je vertragen. Sicher nicht für Geld, eher für unsere Mutter. Ich liebe meinen Bruder, aber er hat mich mies behandelt.“

Der frühere ‚Beady Eye‘-Frontmann gibt zu, dass einige Auseinandersetzungen in der Öffentlichkeit kindisch gewesen seien, aber sie hätten sich einfach nicht zurückhalten können. Der Zeitung ‚Metro‘ erzählt er: „Es ist eine verfahrene Situation, aber eine lustige. Wir zerschlagen nicht gegenseitig unsere Fenster oder zerstechen uns die Reifen. Er sagt einfach ‚Ey, er singt wie eine Kartoffel‘. Es ist dumm, wir sollten es besser wissen. Tun wir aber nicht.“

Mehr: Liam Gallagher und die unendliche Oasis- Geschichte

Der ehemalige Rocker hat vier Kinder aus verschiedenen Beziehungen: Molly (18), Lennon (17), Gene (15) und Gemma (3). Obwohl Liam sich mit Noel versöhnen will, würde er seine Kinder bestrafen, wenn sie auf ein Konzert seines Bruders gehen würden. Er habe Angst, der ‚If I Had A Gun‘-Hitmacher könne seine Kinder in Idioten verwandeln: „Wenn ich sie je erwische, wie sie ‚Coldplay‘ oder ‚Noel Gallagher’s High Flying Birds‘ hören, dann gibt es Ärger. Dann streiche ich das Taschengeld und poste Babyfotos von ihnen im Internet. Das würde ich machen, denn seit sie 16, 17 sind, denken sie, sie wären cool.“

Foto: WENN.com