Donnerstag, 29. September 2016, 13:08 Uhr

Micaela Schäfer ist abgetaucht

Leicht bekleidet oder gar nackt hat man Ausziehkönigin Micaela Schäfer schon an vielen Orten gesehen: auf dem roten Teppich, im Dschungel, auf Laufstegen.

Micaela Schäfer ist abgetaucht

Nun ging die 33-jährige gebürtige Leipzigerin für eine Werbekampagne ins Wasser, ließ sie sich in einer neuen Kreation des Labels ‚Lady Caro Lynn Modedesign‘ in Berlin unter Wasser fotografieren.

Der Fotograf, Sebastian Lange (Broken Light Photography), fotografiert als einer der wenigen deutschen Unterwasserfotografen regelmäßig Models, Babys und sogar Hunde unter Wasser. Nun traute sich auch Micaela Schäfer vor seine Linse. Dazu sagte uns Sebastian: „Micaela hat das super gemacht! Selbst für erfahrene Models ist ein Unterwassershooting eine ganz andere Hausnummer. Die Schwerelosigkeit ist zwar einerseits schön, jedoch ist es schwieriger gute Posen zu finden und auch darin zu verharren.“

Micaela Schäfer ist abgetaucht

Weiter sagte der Unterwasser-Profi: „Zudem hat man kaum Kontrolle über den Stoff und die Haare und dann muss auch noch das Gesicht gut aussehen. Kurz: Man muss auf so vieles mehr achten. Das kann nicht jeder! Aber Mica war von Anfang an voll da und hat viel angeboten. Die Auswahl viel am Ende sehr schwer, weil einfach so viele gute Fotos entstanden sind.“

Schon seit einigen Jahren wird das bekannte Nackt-Model immer wieder von der Designerin Carolin Goldmann eingekleidet.
Goldmann (29) gründete ihr Label 2008 in Magdeburg und gewann 2009 den Nachwuchs-Unternehmerinnen-Preis. Seit 2011 arbeitet sie unter anderem mit Micaela Schäfer zusammen. Mit dem Video-Band Kleid (ein Kleid komplett aus Video-Bändern erstellt) bekam Micaela sowie das Label Lady Caro Lynn sehr viel Aufmerksamkeit. Das trug Micaela Schäfer auf der ‚Men in Black‘ Premiere 2012.

Micaela Schäfer ist abgetaucht

Micaela Schäfer ist abgetaucht

Fotos: Broken Light Photography