Freitag, 30. September 2016, 19:44 Uhr

Justin Bieber hat mal wieder einen Gerichtstermin

Justin Bieber muss seine Tour wegen eines Gerichtstermins unterbrechen. Dem Star bleibt laut ‚TMZ‘ nichts anderes übrig, als innerhalb von 30 Tagen nach Miami zu reisen, obwohl seine ‚Purpose‘-World-Tour noch bis Ende November geht.

Justin Bieber hat mal wieder einen Gerichtstermin

Der Bodyguard des 22-Jährigen soll im Januar 2014 nach einem nächtlichen Clubbesuch in Florida den Fotografen Manuel Munoz verfolgt und verletzt haben, nachdem dieser ein Foto von Bieber geschossen hatte. Munoz‘ Anwalt will den Mädchenschwarm nun angeblich über frühere Auseinandersetzungen mit Fotografen und Fans befragen. Falls der Kanadier nicht vor Gericht auftauche sollte, könnte es passieren, dass er sogar persönlich abgeholt wird. Die Verhandlung soll aller Voraussicht nach aufgezeichnet werden. Munoz erhoffe sich Schadensersatz.

Mehr zu Justin Bieber: Rotz-Attacke gegen Fans

Der ‚Never Say Never‘-Hitmacher hatte bereits im März diesen Jahres eine Gerichtsverhandlung mit dem Fotografen Jose Omin Hernandez Duran. Dieser hatte geklagt, 2012 vor einem kalifornischen Einkaufszentrum von dem Musiker getreten und geschlagen worden zu sein. Anfang des Jahres wurde der Fall jedoch ad acta gelegt und das Verfahren gegen Bieber eingestellt.

Foto: WENN.com