Sonntag, 02. Oktober 2016, 16:59 Uhr

"Club der roten Bänder": Alles über die zweite Staffel

Sie haben die Herzen im Sturm erobert: Die Geschichte von Leo, Emma, Jonas, Toni, Alex und Hugo hat ganz Deutschland bewegt! In „Club der roten Bänder“, der ersten eigenproduzierten Serie in der Geschichte von VOX, dreht sich alles um diese sechs Kinder und Jugendliche, die durch ihr Schicksal in einem Krankenhaus zueinander finden.
.

"Club der roten Bänder": Alles über die zweite Staffel
V.l.: Leo (Tim Oliver Schultz), Toni (Ivo Kortlang), Alex (Timur Bartels), Hugo (Nick Julius Schuck), Emma (Luise Befort) und Jonas (Damian Hardung)

Sie alle verbindet eines – sie sind krank und werden von einem Tag auf den anderen aus ihrem bisherigen Leben herausgerissen. Doch gemeinsam stellen sie sich ihrer Krankheit, stehen füreinander ein, sind Mutmacher, Tröster, erste große Liebe, beste Freunde und Abenteurer in einem. Das Krankenhaus wird für sie zu viel mehr als nur zu einem Ort, an dem sie gesund werden wollen – es wird zu ihrem Zuhause, in dem sie Menschen um sich haben, die alles für sie tun würden.

Liebe, Freude, Leid, Tod – sie erleben alles zusammen und das macht sie zu einer eingeschworenen Gemeinschaft.

Diese ungewöhnliche Geschichte, die auf den wahren Erlebnissen des spanischen Autors Albert Espinosa beruht, wurde über Nacht zum Publikumserfolg bei VOX. Im Schnitt versammelten sich 2,54 Millionen Zuschauer vergangenen Herbst Woche für Woche vor den Bildschirmen, um die ebenso ungewöhnliche wie lebensbejahende Serie beim Kölner Sender zu verfolgen. Das ergab einen starken Marktanteil von bis zu 12,8 Prozent in der Zielgruppe der 14-bis 59-Jährigen und Bestwerte von hervorragenden 33,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe der 14-bis 29-jährigen Frauen.

Damit wurde der „Club der roten Bänder“ zum erfolgreichsten deutschen Serienstart in 2015, entwickelte sich mit dem wichtigen und sensiblen Thema zum Social Media-Phänomen und ist mittlerweile mehrfach preisgekrönt.

"Club der roten Bänder": Alles über die zweite Staffel
Obwohl Emma (Luise Befort) nicht mehr stationär behandelt wird, besucht sie ihre Freunde (v.l.:) Leo (Tim Oliver Schultz), Toni (Ivo Kortlang) und Jonas (Damian Hardung) beinahe täglich im Krankenhaus

Bald zeigt VOX die neue, zweite Staffel (zehn Folgen) der bewegenden Serie, die von Bantry Bay produziert wird: Ab dem 7. November 2016 kehrt der „Club der roten Bänder“ montags ab 20:15 Uhr in Doppelfolgen und als Weltpremiere zurück. In den Hauptrollen sind hier wie schon in Staffel eins die charismatischen Jungschauspieler Tim Oliver Schultz, Damian Hardung, Luise Befort, Ivo Kortlang, Nick Julius Schuck und Timur Bartels zu sehen. In weiteren Rollen werden in Staffel zwei außerdem der „New Faces Award“-Gewinner Lucas Reiber zu sehen sein (ausgezeichnet in der Kategorie „Bester Nachwuchsschauspieler 2016“). Lucas Reiber ist unter anderem bekannt aus „Fack ju Göhte 2“ und „Die Mutter des Mörders“. Auch Jungschauspielerin Nele Schepe (bekannt aus „Soko Wismar“, „Das Tor zur Welt“) bekommt in Staffel zwei eine durchgehende Rolle.

"Club der roten Bänder": Alles über die zweite Staffel
Beim Clubtreffen in Hugos (Nick Julius Schuck, r.) Zimmer, tüfteln eifrig an einem Plan, wie sie verhindern können, dass Toni nach seiner Entlassung in einem Heim leben muss

Darum geht es in Staffel zwei:
Ein schwerer Schicksalsschlag ereilte den „Club der roten Bänder“ zum Ende von Staffel eins. Das Leben zeigte seine grausame Seite und riss ein Mitglied des Clubs aus seiner Mitte. Alex (Timur Bartels) überlebte seine Herz-Operation nicht. Die Trauer ließ Alex’ Freunde – Leo (Tim Oliver Schultz), Jonas (Damian Hardung), Emma (Luise Befort), Toni (Ivo Kortlang) und Hugo (Nick Julius Schuck) – noch enger zusammenrücken. Doch das Schicksal hielt noch eine weitere, unerwartete Wendung für den „Club der roten Bänder“ bereit. Sein jüngstes Mitglied – Hugo – erwachte nach über zwei Jahren aus dem Koma. Hugos tragischer Schwimmbadsprung in die Tiefe, sein Abtauchen ins Koma und sein plötzliches Erwachen aus dem Koma bedeuteten gleichsam Anfang und Ende von Staffel eins.

"Club der roten Bänder": Alles über die zweite Staffel
Auf der 5. Etage des Krankenhauses entdecken Toni (Ivo Kortlang), Jonas (Damian Hardung), Alex (Timur Bartels), Emma (Luise Befort) und Leo (Tim Oliver Schultz), dass sie nicht alleine sind

Aber wie wird es Hugo jetzt ergehen? Und kann er wieder lernen zu sprechen und zu gehen? In den neuen Folgen zeigt sich, wie Hugos Weg zurück ins Leben aussehen wird. Und es stellt sich auch die Frage, wie lange der Club noch zusammenbleiben kann. Leo, der sich gerade von einer erneuten, anstrengenden Chemo-Therapie erholt hat, hofft darauf, das Krankenhaus endlich für immer verlassen zu dürfen. Jonas steht schon jetzt vor genau dieser Herausforderung. Sein Schritt zurück ins „alte“ Leben erweist sich jedoch als schwerer als gedacht. Auch Emma darf den ersten Schritt nach „draußen“ wagen. Ihre Magersucht scheint überwunden. Sie sieht ihrer Zukunft entgegen – doch ihre Gefühle für Leo lassen sie nicht los. Auch für Toni muss es weitergehen. Seine Knochenbrüche sind geheilt. Doch wie kann seine Zukunft aussehen? Das Jugendamt hat noch immer nicht zugestimmt, dass er wieder bei seinem Opa leben darf – und Hugo braucht seinen guten Freund Toni jetzt mehr denn je an seiner Seite. Und dann ist da noch Alex. In seinen Freunden lebt er weiter – das haben sie sich geschworen – und das zeigt sich auch in den neuen Folgen!

Der „Club der roten Bänder“ steht vor der Zerreißprobe. Die Freundschaft der Sechs hat viele Hürden überwunden, aber kann sie auch über die Distanz und über neue Lebenswege bestehen? Neue Menschen treten in das Leben von Leo, Jonas, Emma, Toni und Hugo – sowohl im Krankenhaus als auch außerhalb. Und nicht immer wendet sich damit alles zum Guten.

Fotos: VOX / Martin Rottenkolber