Montag, 03. Oktober 2016, 17:26 Uhr

P. Diddy: Sohn Quincy in erster Mode-Kampagne

P. Diddys (eigentlich Sean Combs, 46) Adoptivsohn Quincy Brown (25) scheint die Unternehmer-Gene von dem erfolgreichen Rapper geerbt zu haben. Dieser darf sich nämlich unter anderem schon Musikproduzent, Unternehmer, Schauspieler und Modedesigner nennen.

P. Diddy: Sohn Quincy in erster Mode-Kampagne

Quincy Brown ist dabei der biologische Sohn von Musikproduzent Al B. Sure! (48), wurde jedoch während P.Diddys langjähriger Beziehung mit dessen Mutter, Schauspielerin Kim Porter von ihm adoptiert. Und der 25-Jährige aus New York macht es ihm mit seinem offensichtlichen Interesse an Fashion jetzt nach. Er ist nämlich das Gesicht der ‚Boohoo’-Männer-Herbst-/Winterkollektion und hat damit seine erste Fashionkampagne an Land gezogen.

Dem Modelabel zufolge soll die Kollektion „von Urban, der Hip-Hop-Kultur und alten englischen Gentleman-Elementen“ inspiriert sein. Das mache Quincy Brown „das perfekte Aushängeschild für die Marke.“ In den dazugehörigen Fotos zeigt sich der attraktive Herr unter anderem ganz cool in langem, altrosa Mantel mit schickem Hut, mit Bomberjacke, zerrissenen Jeans und diversem anderen Streetwear-Design.

Was dabei auffällt: Irgendwie scheint ein Bezug zur Musik ständig präsent. Der 25-Jährige ist nämlich mit Ghettoblaster in der Hand, vor einem Schlagzeug und mit einem 60er-Jahre-Mikrofon zu bewundern. Das kommt auch nicht von ungefähr. Wie die ‚Daily Mail’ berichtet, ist der Adoptivsohn von P.Diddy nämlich genauso wie sein millionenschwerer Vater selbst Rapper und führte sogar schon bei einem Musikvideo Regie (für Elle Winters Song ‚No Words’). Zudem hat der vielversprechende Unternehmer bereits seine eigene Uhrenlinie mit dem Namen ‚Chalk by Quincy’, ein eigene Jeans-Kollektion und ein Start-Up-Unternehmen.

Die ‚Boohoo’-Fashionkampagne ist auch nicht sein erster Ausflug in die Modeszene. Er modelte nämlich schon 2012 in Botswana beim ‚Gaborone Fashion Weekend’ sowie letztes Jahr bei Naomi Campbells ‚Ebola-Bewusstseins’-Show bei der New Yorker Fashion Week. Und auch in anderer Weise erregte er schon Medienaufsehen. Im Juni wurde er nämlich erst mit Ich-Darstellerin Kourtney Kardashian (37) in Verbindung gebracht, nachdem sie gemeinsam beim Verlassen einer ‚GQ’-Party beobachtet wurden. Auch sonst trifft man ihn unter anderem in der Gesellschaft des Jenner-Clans oder auch mal mit Chris-Brown-Ex Karrueche Tran (28). Na, wenn das mal nicht die Crème de la Crème der Hollywood-Society ist?! (CS)

Foto: Fayes-Vision