Dienstag, 04. Oktober 2016, 8:19 Uhr

Sophia Thomalla steht zu ihrem Brust-"Experiment"

Sophia Thomalla findet, ihr „Experiment“ sei geglückt. Am Freitagabend postete sie einen äußerst geschmacklosen Witz, der laut ihrer eigenen Aussage „bewusst provozieren“ sollte.

Sophia Thomalla steht zu ihrem Brust-"Experiment"

Nachdem sich sämtliche Netz-User bereits lautstark beschwerten, nehmen nun auch ihre Kollegen Abstand. „Kleine T***** sind wie Flüchtlinge: Sie sind nun mal da, aber eigentlich will man sie nicht“, lautete der „Witz“, dazu postete sie ein Bild, auf dem sie sich an die Brüste fasst. Der Witz stamme zudem noch von dem „Dschungelcamp“-Autoren Micky Beisenerz. Der Post ist mittlerweile gelöscht, die bösen Kommentare nehmen nicht ab.


Gegenüber der ‚Bild‘-Zeitung erklärte sie nun erneut: „Man kann halten von dem Experiment, was man möchte, aber eins möchte ich mal klar stellen (für alle, die es immer noch nicht verstanden haben): Wir sind nicht rechts, sondern genau das Gegenteil. Und an alle, die das geliked haben: Auf Euch kann ich als Fans verzichten! Ich finde, Micky Beisenherz hat uns allen den Spiegel vorgehalten. Dass tatsächlich knapp 20 000 Menschen diesen Post für gut befinden, haut uns um“.

Foto: Starpress/WENN.com