Mittwoch, 05. Oktober 2016, 16:23 Uhr

John Legend Superstar: Keiner wollte ihn hören

John Legend wurde anfangs von allen großen Musiklabels abgelehnt. Der 37-jährige Sänger hat gestanden, dass es ein harter Weg für ihn in die Musikindustrie war, er jedoch ständig daran geglaubt habe, irgendwann von einem großen Musiklabel unter Vertrag genommen zu werden.

John Legend Superstar: Keiner wollte ihn hören

In der neuesten Ausgabe des ‚Notion‘-Magazins gab der ‚Ordinary People‘-Interpret zu: „Jedes einzelne Musiklabel, bei dem ich mich vorgestellt hatte, lehnte mich ab. Selbst ‚Sony‘, bei denen ich jetzt unter Vertrag stehe. Es war eine harte Zeit, denn ich musste trotz der ganzen Ablehnung weiter kämpfen, bis mich jemand nehmen würde.“

Mittlerweile ist Legend, der sein Debütalbum ‚Get Lifted‘ im Jahre 2004 veröffentlichte, glücklich, dass er erst als Erwachsener Berühmtheit erlangte: „Ich glaube, das war wirklich hilfreich für mich, dass ich so spät erst berühmt wurde. Ich war 26 Jahre alt und ich denke, dass es für junge Menschen sehr schwer ist, in dieser unrealistischen Welt erwachsen zu werden. Es ist unrealistisch, wenn du nicht weißt, wie die reale Welt aussieht. Mir tat diese Wartezeit wirklich gut.“

John Legend Superstar: Keiner wollte ihn hören

Mehr zu John Legend: Es war keine Liebe auf den ersten Blick

Über sein kommendes fünftes Studioalbum, dessen erste Single ‚Love Me Now‘ in den kommenden Tagen erscheinen wird, sagt der frisch gebackene Vater einer Tochter: „Ich glaube nicht, dass es komplett anders ist. Und darauf haben wir auch geachtet. Wir wollten tolle Songs schreiben, die meine Geschichte erzählen. Es hört sich mehr nach einer Live-Band an und wir haben die Schlagzeuger mehr in den Fokus gerückt. Also was das Akustische betrifft, ist es etwas ganz Neues. Es wird gefühlvoller.“

Fotos: Pacific Coast News/WENN.com, Notion