Mittwoch, 05. Oktober 2016, 15:53 Uhr

Ruth Moschner: Klamotten versus Kochlöffel

Ruth Moschner weiß um ihren Wert. Die Moderatorin kennt ihre Reize und versteht es, damit zu spielen. Bei ‚Grill den Henssler‘ kann sie immer gut Köpfchen mit einem schicken Outfit kombinieren.

Ruth Moschner: Klamotten versus Kochlöffel

Sie verrät dem ‚OK!‘-Magazin, dass beim Fernsehen jedoch meist ausschließlich die Optik und Oberflächlichkeiten im Mittelpunkt stehen würden: „Beim Fernsehen geht es durchaus auch ums Gucken. Da werden Outfits mehr diskutiert als Inhalte … Ist doch logisch, dass man seine verfügbaren Vorzüge zur Schau stellt. Interessanterweise ziehen die meisten die kurzen Röcke nicht für die Männer an, sondern wegen anderer Frauen und für sich selbst. Aber das muss die Männerwelt ja nicht erfahren!“

UPDATE 27. November 2016: TV-Promis Pro & Contra (18): Ruth Moschner

Ruth Moschner: Klamotten versus Kochlöffel

Dieses kleine Geheimnis behalten die Frauen lieber für sich. Ebenso wie Ruth, die die nicht so schönen Dinge des Showbusiness nicht unbedingt in die Welt hinausschreit: „Ich habe mal einen Job verloren, weil ich ein unmoralischen Angebot abgelehnt habe.“ Auch der TV-Rummel und Glamour haben ihre Schattenseiten. Die Kochshow ‚Grill den Henssler‘ moderiert die gebürtige Münchnerin bereits seit der zweiten Staffel, die schon ab 2014 auf ‚VOX‘ läuft. Ab Oktober ist die achte Staffel des Formats zu sehen, in der Ruth Moschner wieder an der Seite von Rainer Calmund Prominenten dabei zusieht, wie sie in einem kulinarischen Wettstreit gegeneinander antreten.

Foto: VOX/Frank W. Hempel