Donnerstag, 06. Oktober 2016, 13:50 Uhr

Kim Kardashian: Hat sie die Gangster selber reingelassen?

Die internationale Journalisten-Gemeinde ist geteilter Meinung über Kim Kardashian Wests Raubüberfall. Nachdem sich bereits die Bürgermeisterin Anne Hidalgo für das Starlet ausgesprochen hatte und Mitleid zeigte, erklärte Karl Lagerfeld, sie und ihr Aufmerksamkeitswahn seien dafür verantwortlich.

Kim Kardashian: Hat sie die Gangster selber reingelassen?

Britische und amerikanische Journalisten erklärten nun, die „Geschichte klingt erfunden“ oder „sie war bestimmt betrunken nach der L’Oreal-Party und hat sie aus Versehen reingelassen“. Vor allem aber wird vermutet, dass der Fehler eben war, auf Instagram mit dem Klunker und anderem Reichtum zu protzen, der gestohlen wurde, und seinen Standort zu markieren. „Kriminelle haben eben auch Instagram“, urteilte eine andere Journalistin. Den Fashion Shows fernbleiben könne sie ebenfalls nicht, den darauf basiere eben ihr Reichtum.

Kim Kardashian: Hat sie die Gangster selber reingelassen?

Auch das Fernbleiben der Security sei verdächtig. Karl Lagerfeld hatte dem Model sogar ganz klar die Schuld für den Vorfall gegeben. Der ‚Chanel‘-Designer erklärte: „Es ist eine schlechte Sache für Paris. Ich verstehe nicht, warum sie ohne Security in einem Hotel war. Wenn du so berühmt bist und deinen ganzen Schmuck auf Social Media zeigen musst, dann gehst du in Hotels, wo niemand auch nur in die Nähe deines Zimmers kommen kann.“

Fakt ist doch, dass Miss Kardashian den Überfall wohl in ihrer Reality-Doku verwurschteln wird, weil die Serie mit stark sinkenden Quoten zu kämpfen hat. Und die Ich-Darstellerin von der fast täglichen unerträglichen Zurschaustellung ihres Privatlebens lebt. Es wäre also auch nicht verwunderlich, wenn sie die Minuten nach dem Überfall „pflichtbewusst“ mit ihrem Handy dokumentiert hat und dies dann „erstmals“ in ihrer Serie zeigen sollte. Dann dürfte die Lady, so schlimm so ein Überfall auch ist, das letzte Quentchen Glaubwürdigkeit verloren haben.

Fotos: WENN.com