Donnerstag, 06. Oktober 2016, 17:02 Uhr

Kim Kardashian: Nun soll also eine Doppelgängerin her

Kim Kardashian West soll ein Body-Double bekommen. Der Reality-Star erholt sich derweil noch von dem Schock nach dem Raubüberfall in Paris. Angeblich soll sich ihre gesamte Entourage bereits versichert haben, dass Präsident Hollande sich persönlich um den Fall kümmere.

Kim Kardashian: Nun soll also eine Doppelgängerin her

Na das klingt reichlich übertrieben, aber nun ja. Und beim nächsten Mal sollen der Protz-Ich-Darstellerin in Paris verstärkte Sicherheitskräfte zur Verfügung stehen. Monsieur Hollande muss sich nun also neben wichtigen Staatsangelegenheiten darum kümmern, dass die fünf Männer geschnappt werden, die den Star ausraubten und davonkamen. Angeblich plant Familie Kardashian zudem, eine Doppelgängerin einzusetzen. Ein Insider verriet laut ‚Page Six‘: „Es gibt diese Entourage, die Kim überall hin folgt. Ihr neues Beschützerteam empfiehlt ihr, dass sie ein Bodydouble engagiert, um mögliche Angreifer abzulenken.“ Konkretes wurde allerdings noch nicht bekannt. Wird es wohl auch nie, denn Promi-Doppelgänger bleiben in der Regel ein Geheimnis, um nervige Fans, Paparazzi, Stalker oder eben Kriminelle in die Irre zu führen.

Mehr zu Kim Kardashian: Hat sie die Gangster selber reingelassen?

Zudem sollen die Kinder North und Saint ein eigenes Bodyguard-Team bekommen. Angeblich soll Kardashian am meisten um ihr Leben fürchten. Alle öffentlichen Auftritte der Familie wurden vorerst gecancelt. Sogar ein Inside-Job wird derzeit befürchtet, so wird ihr gesamtes Team zur Tat befragt. Vor allem die Bodyguards stehen im Fokus der Ermittlungen.

Foto: WENN.com