Freitag, 07. Oktober 2016, 20:35 Uhr

Gwyneth Paltrow: Ratgeberin für ihren Ex Brad Pitt?

Schauspielerin Gwyneth Paltrow (44) sei angeblich richtig stolz darauf, wie friedlich sie ihre Scheidung von Ex-Gatte Chris Martin (39) über die Bühne gebracht hat.

Gwyneth Paltrow: Ratgeberin für ihren Ex Brad Pitt?

Offenbar würde sie sich dabei so stark „auf die Schulter klopfen“, dass sie nun auch ihren ehemaligen Verlobten Brad Pitt (52) davon profitieren lassen möchte.

Das berichtet zumindest das US-Klatschportal ‚Radar Online’. Paltrow, die von 1995 bis 1997 mit dem Schauspieler verlobt und seit 1994 zusammen war, hätte demnach den Kontakt zu ihm gesucht. Der Grund: Sie wolle ihm angeblich bei seiner Scheidung beratend zur Seite stehen. Ein angeblicher „Insider“ erklärte etwas ironisch: „Sie ist egoistisch genug, um zu denken, dass er ihren Rat zur ‚bewussten Abkopplung von Angelina’ möchte.“ Die 44-Jährige und der Hollywoodstar empfinden trotz ihrer Trennung 1997 bis heute immer noch Respekt füreinander.

Trotzdem wäre Pitt von ihrem Ratgeber-Angebot nicht gerade angetan. Der Alleswisser verriet lachend: „Das ist natürlich das Letzte, worüber er jetzt gerade nachdenkt. Aber Gwyneth ist überzeugt davon, dass sie helfen kann und hat sogar angeboten, als eine inoffizielle Vermittlerin zwischen ihm und Angie zu handeln.“ Erfolglos, wie es scheint. Derweil weiß ‚Us Weekly’ zu berichten, dass der 52-Jährige anscheinend „frustriert“ sei. Pläne, sich wieder mit seiner Noch-Gattin zu versöhnen, hätte er nicht. Ihn würden nur noch die Kinder interessieren, wobei sich beide noch auf eine Sorgerechtsregelung auf lange Sicht einigen müssten.

Bis zum 20. Oktober gelte nämlich eine vorläufige Einigung. Demnach sollen die sechs Kinder vorerst bei Angelina Jolie bleiben. Pitt erhalte zunächst ein Besuchsrecht unter Auflagen. Später entscheide ein Therapeut darüber, ob dieser seine Kinder ohne fremde Hilfe besuchen darf. (CS)

Foto: WENN.com