Freitag, 07. Oktober 2016, 9:38 Uhr

Kim Kardashian: Dreh zu ihrer Doku-Soap gestoppt

Die Dreharbeiten zu ‚Keeping Up With the Kardashians‘ mit It-Girl Kim Kardashian wurden vorerst auf Eis gelegt. Laut ‚Us Weekly‘ wurde der Raubüberfall zum Anlass genommen, die Produktion bis auf weiteres zu unterbrechen.

Kim Kardashian: Dreh zu ihrer Doku-Soap gestoppt

Am Montag waren zwei Männer in Kardashians Apartment gelangt und hatten sie gefesselt und ins Badezimmer gesperrt. Sie kamen mit Schmuck im Wert von über 10 Millionen Dollar davon. Bisher fehlt weiterhin jede Spur. Das Team von ‚E!News‘, wo ihre Show ausgestrahlt wird, ließ in einem Statement verlauten: „Alle hier von E! sind sehr dankbar, dass Kim Kardashian West in Sicherheit ist und wir schicken ihr und ihrer Familie viel Liebe und Unterstützung. ‚Keeping Up With the Kardashians‘ wurde zum Zeitpunkt des Überfalls nicht gefilmt. Unser Fokus ist nun auf der Gesundkeit von Kim.“

Mehr zu Kim Kardashian: Hat sie die Gangster selber reingelassen?

Der Star ist mittlerweile wieder in Kalifornien, nachdem er in New York mit seinem Mann Kanye West war. Zudem hält sich die gesamte Familie mit ihrer sonst so penetranten Social-Media-Präsenz zurück, wohl auch als Lehrstück aus dem Vorfall.

Foto: Instagram