Freitag, 07. Oktober 2016, 15:55 Uhr

Kim Kardashian: Hat ihr Bodyguard seine Ex misshandelt?

Pascal Duvier (43), der Bodyguard von Ich-Darstellerin Kim Kardashian (35), wirft immer mehr Fragen auf. Nachdem bekannt wurde, dass dessen Firma im Juli Konkurs wegen Schulden von über einer Million Euro angemeldet hatte, gibt es nun die nächste schockierende Enthüllung.

Kim Kardashian: Hat ihr Bodyguard seine Ex misshandelt?

Wie die ‚Daily Mail’ berichtet, beschuldigte ihn dessen Ex-Gattin Glenda Duvier (38) – ebenfalls wie er in Heidelberg geboren, wobei beide 2011 in die USA umzogen – 2013 der Misshandlung. Anscheinend soll das aber nicht der einzige Fall körperlicher Gewalt gewesen sein. Dabei hätte er sie vor den gemeinsamen Töchtern (im Alter von acht und zehn sowie Duviers Stieftochter im Alter von 15 Jahren) so brutal geschlagen, dass sie sogar ohnmächtig wurde. Als Konsequenz der angeblichen Misshandlung habe er sie mit einer geschwollenen Backe zurückgelassen.

Die Ex-Gattin des derzeit wohlberühmtesten Bodyguards erwirkte schließlich eine einstweilige Verfügung gegen ihn. Darauf hätte der 43-Jährige mit einer fünfseitigen Antwort reagiert, in der er zugab, seine frühere Ehefrau mit der Hand „gestreift“ zu haben. Das gehe offenbar aus Gerichtsakten hervor, die der ‚Daily Mail’ offenbar zugespielt wurden.

Mehr zu Kim Kardashian: Hat sie die Gangster selber reingelassen?

Demnach behauptete er weiter, dass seine Ex Lügen erzählen würde und ihre Ehe deshalb in die Brüche ging, weil sie ihn betrogen habe. Zudem hätte sie „exzessiv getrunken“ und wäre depressiv gewesen, was ebenfalls ein Grund für die Trennung war. Er bat den Richter gleichzeitig, die einstweilige Verfügung zurückzunehmen. Der Grund: Mögliche Kunden würden ihn vielleicht nicht mehr beauftragen, wenn sie das in seiner Akte lesen. Offenbar hätte ihm die einstweilige Verfügung zudem verboten, weiter eine Waffe zu tragen. Dem Blatt zufolge soll diese dann anscheinend auch aufgehoben worden sein.

All das wirft hier jedoch die Frage auf, weshalb Kim Kardashian die Vergangenheit ihres Bodyguards bei dessen Check vor der Einstellung (etwa im Oktober 2013, wohl kurz nach der Scheidung von Pascal Duvier) irgendwie entgangen sein muss. Was die Gattin von US-Rapper Kanye West (39) bei dessen Vorgeschichte zusätzlich in ein schlechtes Licht stellt: Letztes Jahr machte die 35-Jährige mit Halbschwester Kendall Jenner (20) noch bei einer Kampagne gegen häusliche Gewalt mit…(CS)

Foto: WENN.com