Montag, 10. Oktober 2016, 18:40 Uhr

Justin Bieber: Bizarre Verkleidung im Amsterdam

Popstar Justin Bieber (22) schoss am Freitag (7. Oktober) den „Vogel“ für die bizarrste Verkleidung überhaupt in Amsterdam (Holland) ab. Der On-/Off-Freund von Sängerin Selena Gomez (24) versuchte da anscheinend, inkognito durch die Straßen der Hauptstadt zu spazieren.

Justin Bieber: Bizarre Verkleidung im Amsterdam

Da hatte ihn nämlich seine ‚Purpose’-Tour hingeführt. Oder wollte er in Wirklichkeit doch Aufmerksamkeit erregen? Denn genau das bewirkte die lächerlich komisch wirkende Aufmachung mit rotem Holzfällerhemd, schlecht sitzendem falschen Schnauzer und Kinnbart sowie einer Perücke, die aussah, als ob die Haarpracht gerade in einen starken Wirbelsturm geraten wäre. Dazu noch eine coole Sonnenbrille und fertig ist das Karnevals-Outfit. Wie Clips (unter anderem von ‚TMZ’) beweisen, wussten die Paparazzi trotz der Verkleidung genau, wenn sie da vor sich hatten und begrüßten ihn mit: „Du siehst toll aus, Justin.“

Diese verfolgten den 22-Jährigen dann auch durch die ganze Stadt, wie es zumindest den Anschein macht. Sollte der Sänger also tatsächlich das Ziel angestrebt haben, unerkannt zu bleiben, ging das aber ordentlich in die Hose. Vermutlich war es jedoch genau das Gegenteil, denn der Popstar fragte dann zwischendurch ein jüngeres Mädchen, an dem er vorbeilief: „Hey, sieht das echt aus?“ Damit meinte er sehr wahrscheinlich sein lächerliches Outfit.

Seine Bodyguards waren dabei die ganze Zeit dicht auf seinen Fersen. So viel Mühe hätte sich Justin Bieber aber mit seiner wenig effektiven Verkleidung nicht machen brauchen. Den Clips nach zu urteilen, schenkte ihm nämlich nicht wirklich irgendein Passant in der Stadt groß Beachtung – auch hysterische Schreie oder Ohnmachtsanfälle irgendwelcher junger Damen blieben leider aus. Und davon schienen ihn so einige klar als Popstar erkannt zu haben. Wie enttäuschend das doch für den 22-Jährigen gewesen sein muss…(CS)

Foto: WENN.com