Montag, 10. Oktober 2016, 11:25 Uhr

Madonna: Ihr Stalker ist inzwischen von ihr angewidert

Madonnas Stalker hat keine Lust mehr auf die Diva. Der ehemalige Feuerwehrmann Robert Linhart wurde 2010 zweimal vor dem Appartment der Sängerin verhaftet und wurde 2013 zu drei Jahren auf Bewährung verurteilt, weil er ihr permanent zu Nahe kommen wollte.

Madonna: Ihr Stalker ist inzwischen von ihr angewidert

Nun hat sich das Blatt gewendet und der Mann gab an, er sei von der 58-Jährigen angeekelt. Der Superstar hatte ebenfalls gegen die Besitzer des Appartment-Komplexes geklagt und wollte neue Regeln für das Gebäude. Linhart erklärte: „Wie kann Madonna nur denken, dass ihr die Welt gehört? Ich bin nicht mehr verliebt. Sie denkt einfach, sie kann machen, was sie will. Ich bin mit ihr fertig. Und jetzt, wo ich frei bin, werde ich reisen gehen.“

Linhart soll die Diva einst in Prag getroffen und sofort eine Verbindung zwischen den beiden gespürt haben. Daraufhin lief er ihr immer wieder in Europa über den Weg. Er schrieb ihr auf Holzbrettern Botschaften, die er vor ihrem Haus platzierte.

Mehr zu Madonna: Mutti lässt mit 58 baumeln

Wie er nun gegenüber der ‚New York Post‘ erklärte, erwiderte sie seine Gefühle nicht: „Ich glaube, ich habe meine Antwort bekommen. Sie wollte mich nicht treffen.“ Sein Anwalt erklärte, dass Linhart nie hätte festgenommen werden sollen. Er hätte dem Star lediglich die Aufmerksamkeit gegeben, die er „so sehr eingefordert“ habe.

Foto: WENN.com