Montag, 10. Oktober 2016, 23:11 Uhr

Rettet auch Matt Damon bald als Superheld die Welt?

Matt Damon hat verraten, warum er bisher noch keine Hauptrolle als Superheld angenommen hat. Er habe schlicht noch keinen Charakter gefunden, der ihn persönlich reize. ‚IGN News‘ gegenüber verrät Damon, dass er an Neuverfilmungen dieser Art einfach kein Interesse habe.

Rettet auch Matt Damon bald als Superheld die Welt?

Kinobesucher werden ihn in naher Zukunft also eher nicht als Comic-Helden auf der Leinwand sehen. Er erklärt: „Sie machen all diese ‚Batman‘, ‚Spiderman‘ und ‚Superman‘-Filme neu. Ich weiß nicht, ob es irgendeinen tollen gibt, den ich nicht kenne und noch nicht gesehen habe.“ Sein Freund und Schauspielkollege Ben Affleck dagegen hat sein Schauspieltalent kürzlich in Batmans Robe in ‚Batman vs Superman‘ zum Besten gegeben und soll nun bereits ein weiteres Angebot für eine Rolle als Superheld in einer Comic-Verfilmung angenommen haben. Allerdings hält Damon es nicht für unmöglich, doch irgendwann einmal einen Superhelden zu spielen.

Mehr: Matt Damon enttäuscht von Reaktionen zu neuem Film

Er würde kein Angebot ausschlagen, wenn es von einem grandiosen Regissuer wie der Chinese Zhang Yimou käme. Der 46-Jährige und Yimou drehten zuletzt ‚The Great Wall‘ (siehe Foto), einen Action-Film über die Entstehung der chinesischen Mauer. In diesem spielt der ‚Ocean’s Eleven‘-Star einen britischen Soldaten aus dem 15. Jahrhundert, der auf der Suche nach einem Geheimnis eine große Reise nach China antritt. Ob sich die beiden in naher Zukunft für ein Superhelden-Filmprojekt zusammentun, wird sich zeigen.

Foto: Universal Pictures